Kieselgel nicht wegwerfen

Wir alle haben sie schon mal in der Hand gehabt und meist landen sie danach direkt im Müll. Tütchen mit Kieselgel (Silica Gel) kommen meist als Zugabe in den Verpackungen von neuen Schuhen, Taschen oder Elektrogeräten. Die kleinen weißen Kügelchen sind wahre Alleskönner. Wir verraten Ihnen, warum Sie Silica Gel Tütchen in jedem Fall aufbewahren und nicht wegschmeißen sollten.

Unangenehme Gerüche vermeiden
Mal wieder vergessen die Sporttasche auszuräumen? Silica Gel entzieht den vollgeschwitzten Klamotten die Feuchtigkeit und verhindert somit unangenehme Gerüche. Einfach ein paar Beutelchen in die Sporttasche werfen.

Fotos besser schützen
Die gute alten Printfotos und Polaroids verlieren mit der Zeit schnell ihre Farbe. Silica Gel verhindert das Ausbleichen. Einfach ein paar Tütchen zu den Fotos in den Bilder-Karton legen.

Silberschmuck behält die Farbe
Silber muss in regelmäßigen Abständen geputzt werden, sonst wird es gelblich. In einer Box mit ein paar Tütchen Kieselgel behält Silber länger seine Farbe.


Die Rettung für das Smartphone
Im Urlaub am Pool oder auf der heimischen Toilette. Smartphones werden schnell mal nass. Ein Gefrierbeutel voll mit Silica-Gel kann hier über Nacht wahre Wunder bewirken.

Blumen schneller trocknen
Wer gerne getrocknete Blumen sammelt, muss meist ein paar Tage Geduld mitbringen bis die Blumen trocken sind. Eingebettet in Kieselgel sind die Rosen und Narzissen schon nach zwei bis drei Tagen komplett trocken.

Freie Sicht für freie Autofahrer
Silica-Gel gibt es im Fachhandel und Internet auch in größeren Beuteln. Wer solche Beutel im Innenraum des Autos deponiert, bleibt von beschlagenen Scheiben verschont. Durch die entzogene Feuchtigkeit beschlagen die Scheiben nach ein paar Tagen Feuchtigkeitsentzug nicht mehr so schnell. Und: muffige Autos riechen besser!

Kieselgel schützt vor Schimmel
Kieselgel kann auch in feuchten Kellerräumen helfen die Feuchtigkeit zu entziehen. Das Gel wirkt dabei sowohl gegen Schimmel als auch gegen den feuchten, muffigen Geruch.

Gute Reise mit Kieselgel
Auf Reisen in ferne, tropische Länder kann die Luftfeuchtigkeit Kameras und Medikamente angreifen. Ein paar Beutel Kieselgel in der Kameratasche und im Reisekoffer können da wahre Wunder wirken.

Übrigens: Kieselgel oder Kieselerde ist nicht giftig. Die Kugeln bestehen aus dem ungefährlichen Siliciumdioxid. Meist wird das Gel aber mit giftigen Zusatzstoffen versetzt und trägt deshalb die Aufschriften „Throw away!“ oder „Do not eat!“).
Die Kügelchen sind in der Regel weiß. Werden sie rosa, haben sie schon viel Flüssigkeit aufgenommen. Blaue Kugeln sind meist ein Hinweis für den Zusatz von giftigen Stoffen. Im Backofen bei 100 Grad können Sie den Kügelchen die aufgenommene Feuchtigkeit wieder entziehen und das Kieselgel so mehrfach verwenden.

Quelle: Eigenrecherche; Bild: Agentur Tillmanns
 
Die Nacht
Nachricht schreiben
Wetter
5°C / 10°C
Aachen
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln