Die richtige Pflege für deinen Weihnachtsbaum

Wer lange Freude an seinem Weihnachtsbaum haben möchte, muss ein paar grundlegende Dinge beachten. Wir verraten euch, worauf es ankommt.

Der Kauf entscheidet über die Lebensdauer
Entscheidend dafür, wie lange der Christbaum seine Nadeln und seine Frische behält ist schon der Kauf. Je frischer der Baum beim Kauf war, desto länger hält er in trockenen Räumen durch. Einen frischen Weihnachtsbaum erkennt ihr an der Schnittstelle: Ist diese Schnittstelle schön hell und nicht braun verfärbt, wurde der Baum erst vor kurzem geschlagen.

Die richtige Baumart wählen
Weihnachtsbaumhändler haben unterschiedlichste Sorten im Angebot. Am meisten gefragt sind Nordmanntannen. Sie halten lange, wachsen in der Regel sehr gleichmäßig und gerade und ihre Nadeln sind sehr weich und stechen nicht. Mit ein bisschen Pflege halten sie in beheizten Räumen meist mehrere Wochen durch, ohne viel zu Nadeln. Auch Edeltannen weisen ähnliche Eigenschaften auf. Fichten sind zwar auch schön anzusehen, sie verlieren aber meist schon nach kurzer Zeit die Nadeln. Sie sind als Weihnachtsbäume daher eher ungeeignet.

Vor dem Aufbau schattig und kühl lagern
Wer seinen Weihnachtsbaum nicht direkt aufstellen möchte, kann ihn zwischenlagern. Bis zum Aufstellen sollte diese in einem Eimer mit viel Wasser und in einem dunkleren und kühlen Raum erfolgen zum Beispiel im Keller oder in der Garage. Auch die Lagerung auf dem Balkon ist machbar.

Aufgebaute Bäume gut pflegen
In der warmen Wohnung sollte der Weihnachtsbaum am besten nicht direkt vor die Heizung oder den Kamin gestellt werden. Hier trocknet er schneller aus und beginnt früher zu nadeln. Auch direkt am Fenster sollte der Weihnachtsbaum nicht stehen denn auf regelmäßiges Lüften und damit auf Temperaturunterschiede reagieren die meisten Baumsorten empfindlich.
Wenn ein guter Standort gefunden wurde, sollte der Stamm noch um ein paar Zentimeter eingekürzt werden. So nimmt der Baum schneller das Wasser auf. Das kommt am besten in den Christbaumständer und sollte regelmäßig aufgefüllt werden. Größere Bäume verbrauchen pro Woche rund 1,5 bis 2 Liter Wasser. Auch die Zugabe von Zucker kann helfen, den Baum vor dem Austrocknen zu schützen. Und auch die Nadeln freuen sich, wenn sie regelmäßig mit Wasser besprüht werden.

Und so habt ihr lange Freude an eurem Weihnachtsbaum – frohe Weihnachten!

Quelle: Eigenrecherche; Bild: www.Agentur-Tillmanns.de
 
Am Vormittag
Nachricht schreiben
Wetter
2°C / 5°C
Aachen
Verkehr
A4 2 km
Olpe Richtung Köln