Nachrichten vom 21.02.2017

Nordkreis

Vermisste Frau tot im Alsdorfer Weiher aufgefunden

Eine seit den frühen Morgenstunden vermisste 73-jährige Frau aus dem Nordkreis ist tot im Alsdorfer Weiher aufgefunden worden. Nach jetzigen Erkenntnissen gibt es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden oder eine Gewalttat, sagt die Polizei.
 
 

Eschweiler

Möglicherweise Suizid gegenüber der städt. Gesamtschule

Trauriger Fund an der städtischen Gesamtschule in Eschweiler auf der Friedrichstraße: Auf dem Parkplatz gegenüber wurde in den Morgenstunden ein Mann aufgefunden, der sich an einem Baum vermutlich erhängt hat. Dabei handelt es sich laut der Aachener Staatsanwaltschaft um einen 31-jährigen Iraker. Eine Obduktion ist angeordnet. Aktuell sehe es aber nicht nach Fremdeinwirkung, sondern nach Suizid aus, so die Staatsanwaltschaft.
 
 

A4 Köln-Aachen

Unfall zwischen Aachener Land und Aachener Kreuz mit drei Verletzten

Auf der A4 hat es am Vormittag zwischen Rastplatz Aachener Land und Aachener Kreuz einen schweren Unfall gegeben. Gegen 8.45 Uhr sind dort zwei Autos zusammengestoßen. Drei Personen wurden dabei verletzt. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Als Unfallursache wird ein geplatzter Reifen vermutet.
 
 

Herzogenrath

Bundespolizei schnappt Schmuggler mit 160 Gramm Heroin

Bei einer Kontrolle der Euregiobahn am Bahnhof in Herzogenrath haben Bundespolizisten einen Drogenschmuggler festgenommen. Der 44-Jährige hatte 160 Gramm Heroin bei sich, was auf dem Schwarzmarkt mehrere Tausend Euro einbringt. Auf der Wache war dann noch ein Notarzt nötig, da der Mann starke Entzugserscheinungen hatte.
 
 

Staatsanwaltschaft Aachen

Anstieg der Kleinkriminalität in der Region

In unserer Region haben die Straftaten in den letzten Jahren stark zugenommen. Das geht aus der Statistik der Aachener Staatsanwalt hervor. Den größten Zuwachs hat die Kleinkriminalität erlebt, schreibt die Aachener Zeitung. In der Region Aachen-Düren und in Teilen der Kreise Heinsberg und Euskirchen passieren jeden Tag 373 Straftaten. Im letzten Jahr hat die Staatsanwaltschaft knapp 80.000 mal ermitteln müssen. Laut der AZ gibt es aber gute Neuigkeiten bei der Jugendkriminalität: Die bleibt konstant und tendenziell rückläufig.
 
 

Polizei Aachen

Verkehrsunfallstatistik 2016

In der StädteRegion Aachen sind im letzten Jahr 12 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. Damit hat sich die Zahl im Vergleich zu 2015 mehr als verdoppelt. Das zeigt die Verkehrsunfallstatistik der Aachener Polizei. Auch die Zahl der Unfälle mit Fahrradfahrern ist gestiegen, um fast 10 Prozent. Die meisten Radunfälle passierten in der Aachener Innenstadt innerhalb des Alleenrings und auf der Vaalser Straße. Bei den Unfällen mit Fußgängern zeigt die Statistik einen leichten Rückgang. Auch die Zahl der Schulwegunfälle ist rückläufig. Insgesamt gab es mit über 6.600 schweren Unfällen ein Plus von zwei Prozent. Die meisten Unfälle passieren auf den Hauptverkehrsachsen - darunter die Trierer Straße in Aachen, die Rue de Wattrelos in Eschweiler und die Zweifaller Straße in Stolberg.
 
 

Aachen

Aachen mit Rekord bei Übernachtungsgästen

Die Stadt Aachen ist bei Touristen weiter sehr beliebt und zählt einen Aufwärtstrend. Fast eine Million Übernachtungen wurden letztes Jahr gezählt. Das ist das zweitbeste Ergebnis in Aachens Geschichte. Nur das Karlsjahr konnte das noch toppen. Bei den Ankünften gibt es sogar einen neuen Rekord: Knapp über 510.000 Gäste haben in den Hotels und Gasthäusern mit mehr als zehn Betten eingecheckt. Dazu kommen noch 35.000 Übernachtungen über airbnb, die in der Statistik nicht berücksichtigt wurden.
 
 

Aachen

Die Stadt hat eine neue Internetpräsenz

Die Stadt Aachen hat seit heute Mitternacht eine neue Homepage. Es ist der dritte Schritt in der Neugestaltung des Internetauftritts. Ähnlich wie das neue Mitarbeiter- und das Serviceportal ist auch hier das typische Gelb im Hintergrund. Dazu sieht man auf der Startseite die wichtigsten Neuigkeiten aus der Stadt in Kacheloptik. Außerdem kann man einen neuen interaktiven Stadtplan und emotionale Geschichten finden. Vor allem übersichtlicher und klarer strukturiert soll die Seite sein.
 
 

Aachen

Versuchter Raub am Gasborn - Täter dank Zeugin geschnappt

In Aachen am Gasborn hat es am Abend um kurz vor Mitternacht einen versuchten Raub gegeben. Das Opfer konnte sich aber wehren und ist in eine Spielothek in der Nähe geflüchtet. Eine Zeugin hatte aber den Vorfall beobachtet und konnte der Polizei genaue Angaben machen. Kurze Zeit später wurde der 35-jährige Mann ohne festen Wohnsitz festgenommen.
 
 

StädteRegion Aachen/Eifel

Beliebtes Touristenziel

Die StädteRegion Aachen und die gesamte Eifel sind weiter ein beliebtes Reiseziel für Touristen. Laut den Landesstatistikern haben im letzten Jahr mehr als 1,2 Millionen Menschen in den Hotels und Gasthäusern eingecheckt. Das sind 2 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Die Zahl der ausländischen Gäste ist dabei sogar um mehr als 3 Prozent gestiegen. Im Schnitt bleiben die Gäste für zwei Nächte in den Unterkünften.
 
 
Am Abend
mit Julia Winterfeld
Nachricht schreiben
Wetter
9°C / 10°C
Aachen
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
Weitere Nachrichten
 
Lokalnachrichten hören
  • 13:30h (21.2.2017)