Nachrichten vom 22.07.2017

Simmerath

Dreiste Fälle von Vandalismus - Zeugen gesucht

Simmerath hofft auf Hinweise: Innerhalb kurzer Zeit hat es mehrere Fälle von Vandalismus gegeben. Unbekannte haben Freitagnacht das Rathaus mit Steinen beworfen. Dabei ging ein Teil der Fassade über dem Eingang kaputt. Zwei Nächte vorher wurden schon Scheiben an der Sekundarschule und am SimmBad beschädigt - womöglich mit einer Luftdruckpistole. Der Schaden liegt zusammen bei etwa 3.500 Euro. Die Gemeinde hat Anzeige erstattet.
 
 

Alemannia Aachen

Misslungene Generalprobe: 0:1 gegen den FSV Frankfurt

Alemannia Aachen hat den letzten Test vor dem Saisonstart verloren. In Düren gab es gestern Abend ein 0 zu 1 gegen den Drittliga-Absteiger FSV Frankfurt. Das Tor für die Hessen fiel durch einen Konter in der 49. Minute. Vorher waren die Alemannen nicht wirklich im Spiel. Das hat sich nach dem Gegentor geändert. Trotz mehrerer Chancen konnte das Team von Fuat Kilic nicht mehr ausgleichen. Saisonstart ist dann nächsten Freitag im Tivoli gegen Gladbach II.
 
 

Alemannia Aachen vs. Check2Win

Ehemaliger Hauptsponsor mit Stellungnahme

Der Hick-Hack zwischen der Alemannia und dem ehemaligen Hauptsponsor "Check2Win" geht weiter. Jetzt hat das Würselner Unternehmen offiziell Stellung genommen. Der Geschäftsführer Alexander Goy wirft der Alemannia wiederholten Vertragsbruch vor - u.a. wegen dem "Stop Tihange"-Spiel. Dazu soll es geschäftliche und emotionale Attacken gegeben haben, so dass im Januar die Reißleine gezogen wurde. Die Alemannia hat sich dazu noch nicht geäußert. In den öffentlichen Netzwerken wird stark diskutiert. Das komplette Statement finden Sie in unseren Nachrichten auf antenne-ac.de! Downloads
 
 

CHIO

Deutsche Vielseitigkeitsreiter führen nach "Tag 1"

Beim CHIO ist das deutsche Team der Vielseitigkeitsreiter weiter auf Siegkurs. Das Quartett um Michael Jung hat in der zweiten Teilprüfung die Führung verteidigt. Deutschland liegt damit nach Dressur und Springen vor Australien und Großbritannien. In der Einzelwertung gehört das Treppchen aktuell voll und ganz den Deutschen. Ingrid Klimke führt vor Michael Jung und Sandra Auffahrt. Die Entscheidung fällt am Vormittag beim Geländeritt.
 
 

Arbeitsmarkt

Region: Viele Arbeitslose ohne Abschluss

Die meisten Arbeitslosen in der StädteRegion Aachen haben keine abgeschlossene Ausbildung. Das sagt die für uns zuständige Arbeitsagentur. Im letzten Jahr lag bei uns die Arbeitslosenquote mit abgeschlossener Ausbildung bei knapp 4 Prozent - ohne abgeschlossene Berufsausbildung bei knapp 22 Prozent. Neue Qualifikationen würden neue Perspektiven schaffen, sagt die Arbeitsagentur. Ausbildung und Qualifizierung seien der beste Schutz vor Arbeitslosigkeit.
 
 

IHK Aachen

Austausch mit dem neuen Wirtschaftsminister

Die Oberen der Aachener Industrie- und Handelskammer haben sich mit dem neuen NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart ausgetauscht. Dabei ging es um Themen wie den Breitbandausbau, weniger Bürokratie bei Existenzgründungen oder auch um die Zukunft des Rheinischen Reviers. Dabei schlug Pinkwart vor, eine Denkerfabrik zu gründen. Sie soll neue Ideen für Zukunftstechnologien entwickeln – auch im Bereich der Energiewirtschaft.
 
 

Region

Über 100 Flüchtlinge in Ausbildung

Bei uns im Bezirk der Industrie- und Handelskammer Aachen machen aktuell 111 Flüchtlinge eine Ausbildung. Allein in diesem Jahr haben sie bisher schon 78 Verträge unterschrieben - die Hälfte davon in der Gastronomie. Die meisten Azubis mit Flüchtlingsstatus stammen aus Afghanistan, Albanien und Syrien. Fast alle Auszubildenden sind aber männlich - laut der IHK gibt es nur 7 weibliche.
 
 

NRW - Bistum Aachen

Bilanz: Weiter Rückgang der Kirchenmitglieder

In NRW gibt es immer weniger Katholiken und Protestanten. Im letzten Jahr sind es 75.000 weniger gewesen, als noch 2015. Grund für den Rückgang ist aber weniger die Austrittswelle, sondern der demographische Wandel. Den Kirchen sterben die Mitglieder weg. Im Bistum Aachen sind im letzten Jahr insgesamt 15.000 Katholiken gestorben bzw. weggezogen. Es gab wieder mehr Taufen - über 7.000 waren es - und weniger Austritte - nämlich 5.500. Generalvikar Andreas Frick ist überzeugt, dass der christliche Glaube zeitgemäß und attraktiv ist.
 
 

Feuerwehr Aachen

Sanierungsarbeiten an der Hauptwache fast fertig

Die Sanierung der Aachener Hauptfeuerwache auf der Stolberger Straße ist bald fertig. Der Umzug zurück aus der Übergangswache soll am 07. August sein, sagt die Stadt. Die Arbeiten sind vor über zwei Jahren gestartet. Die Hauptwache wurde kernsaniert und ausgebaut.
 
 

Aachen / NRW

Bisher gutes Feedback für mögliche Olympia-Bewerbung

Seit einer Woche steht die Idee im Raum - NRW könnte Olympia 2032 austragen. Die Idee kommt vom Aachener Vermarkter Michael Mronz, der bisher vor allem gutes Feedback bekommen hat. Für Ministerpräsident Armin Laschet sei Olympia bei uns ein Riesen-Schub für NRW. Auf 13 Städte sollen sich dann die ganzen Disziplinen verteilen. Aachen ist CHIO erprobt und damit mehr als geeignet für die Reiterspiele.
 
 

Polizei Aachen

Motocrossfahrer machen den Aachener Wald unsicher

Die Polizei sucht immer noch nach dreisten Motocrossfahrern, die immer wieder den Aachener Wald unsicher machen. Anfang Juli hat einer von denen eine Joggerin getreten und geschlagen. Außerdem wurde ein Hund angefahren und verletzt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei sind die Motocrossfahrer vor allem an den Wochenenden unterwegs. Unterwegs sind sie dann illegal auf engen Wander-, Reit- oder Mountain-Bike-Wegen. Ein Treffpunkt ist die Schutzhütte am Moresneter Pilgerweg.
 
 
Am Wochenende
Nachricht schreiben
Wetter
16°C / 26°C
Aachen
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
Weitere Nachrichten
 
zu den aktuellen Nachrichten
Lokalnachrichten hören
  • 09:30h (22.7.2017)