Nachrichten vom 24.04.2018

Aachen-Brand

Schwimmhalle ab Mittwoch wieder geöffnet

Die Schwimmhalle in Brand öffnet morgen früh wieder.
Die Halle musste in der letzten Woche wegen Legionellen geschlossen werden, die wurden bei einer Routineüberprüfung gefunden. Heute wurde das Bad vom Gesundsheitsamt wieder freigegeben.
Drei Tage lang wurde die Schwimhalle thermisch desinfiziert.
 
 

Landgericht Aachen

Häftlinge müssen nach Urteil länger sitzen

Das Aachener Landgericht hat gestern nicht nur einen Aachener Rückfalltäter wegen schweren sexuellen Missbrauchs zu fünfeinhalb Jahren Haft plus anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt. Auch zwei 28-jährige Aachener Gefängis-Insassen haben ihr Urteil bekommen.
Die beiden haben im März 2015 einen Mitgefangenen schwer misshandelt und vergewaltigt. Der Haupttäter aus Heinsberg hat jetzt vier weitere Jahre Haft abzusitzen, sein Kumpan aus Stolberg bekam wegen Beihilfe ein Jahr und zwei Monate Zugabe.
 
 

Eschweiler

Tarifeinigung bei West Pharma

Bei West Pharma in Eschweiler hat sich die Gewerkschaft IGBCE mit der Geschäftsführung auf einen Tarifabschluss geeinigt.
Ab 1. Mai bekommen die Beschäftigten 3 Prozent mehr Geld und ein höheres Urlaubsgeld. Und ab 1. März nächsten Jahres steigen die Gehälter nochmal um 2,6 Prozent und auch das Urlaubsgeld wird nochmal mehr. Die Vereinbarung gilt bis Ende Februar 2020.
Die Gewerkschaft sagt, damit gehe die Erfolgsgeschichte der Tariferhöhungen bei West Pharma weiter. Seit 2014 seien die Löhne und Gehälter um rund 15 Prozent gestiegen.
 
 

Aachen

Neue Rutsche für den Hangeweiher kommt morgen

Das Aachener Freibad am Hangeweiher bekommt eine neue Attraktion: eine Breitrutsche.
Die Konstruktion ist vier Meter breit und zwölf Meter lang. Sie wird morgen früh per Spezialtransport in Aachen angeliefert.
Die Stadt hofft, dass sie den Hangeweiher wie geplant am 1. Mai für die neue Freibadsaison öffnen kann. Sie hat dort aufwändig saniert: Es gibt neben der Rutsche auch neue Edelstahlbecken für Schwimmer und Nichtschwimmer sowie ein neues Planschbecken mit Bachlauf für Kleinkinder. Außerdem wurden neue Massagedüsen und vier Wasserkanonen eingebaut.
 
 

Aachen

Wirtschaftsforum im Centre Charlemagne

Die so genannte "Wirtschaftsstudie Region Aachen 2017" ist die Basis für ein Wirtschaftsforum, das Stadt und Städteregion Aachen heute ausrichten.
Die Prognos-Studie zeigt, was man hier in der Region tun kann, um die Strukturen und die Wirtschaft gut weiterzuentwickeln. Diese Erkenntnisse sollen jetzt in ein Konzept münden, das Politik, Wirtschaft und Wissenschaft erarbeiten wollen.
Eine erste Diskussionsrunde über die Ergebnisse der Studie und mögliche Handlungsansätze stehen heute auf dem Programm beim Wirtschaftsforum im Centre Charlemagne am Katschhof. Los geht es um 17 Uhr.
 
 

Aachen

Abendliche Evakuierung am Suermondtplatz wegen Gaslecks

In Aachen hat gestern Abend ein Gasleck am Suermondtplatz für etwas Unruhe gesorgt.
Das Gasleck ist sofort repariert worden - dazu mussten allerdings die Bewohner von fünf Mehrfamilienhäusern aus ihren Wohnungen raus. Die Evakuierung hat etwa eine halbe Stunde gedauert, hat uns die Polizei gesagt.
Um kurz vor zehn am Abend war dann auch der Einsatz für Polizei, Feuerwehr und Stawag vorbei.
 
 

Aachen-Kornelimünster

Neue Infotafel fürs "Varnenum"

Touristen und Ausflügler bekommen jetzt in Aachen-Kornelimünster am "Varnenum" mehr Infos über die Sehenswürdigkeit.
Der Landschaftsverband Rheinland und die Stadt Aachen haben vor Ort neue Infotafeln aufgestellt. Das "Varnenum" ist ein ehemaliger römischer Tempelbezirk, dessen Gründung und erste Bauperiode auf die Zeit um Christi Geburt geschätzt wird.
Die neuen Infotafeln werden heute Nachmittag offiziell vorgestellt.
 
 

Aachen

Umbauarbeiten im Bahnhof Rothe Erde

In Aachen saniert die Bahn zurzeit den Bahnhof Rothe Erde.
Er gehört zu den Bahnhöfen in NRW, die sehr häufig von Vandalismus betroffen sind, hat die Aachener Zeitung erfahren.
Der Aufzug, der immer wieder kaputt war, wird komplett ersetzt. Der Bahnhof bekommt auch eine neue Beschallungsanlage für Durchsagen und helleres Licht. Dann baut die Bahn drei neue Wetterschutzhäuschen, die „extrem vandalismusresistent“ sein sollen. Das heißt, Scheiben und Geräte sollen Schlägen, Tritten und ähnlichem standhalten können.
Und: Weil nächstes Jahr der neue doppelstöckige Rhein-Ruhr-Express auch Rothe Erde passiert, wird der Bahnsteig an Gleis 1 um 24 Meter auf 215 Meter verlängert.
In drei Monaten soll alles fertig sein.
 
 

Region

Über die Hälfte des Hambacher Forsts kommt weg

Bei den nächsten Rodungen im Hambacher Forst am Braunkohletagebau will RWE mehr als die Hälfte des Waldes fällen.
Über 100 Hektar von den restlichen rund 200 Hektar würden dann gerodet, hat der Energieversorger heute mitgeteilt. Dazu gehört auch das 80 Hektar große Gebiet, das wegen des vorübergehenden Rodungsstopps zuletzt nicht abgeholzt worden ist.
Die nächste Saison läuft voraussichtlich vom 1. Oktober bis Ende März. Der Bund für Umwelt und Naturschutz klagt gegen den vor Kurzem zugelassenen Hauptbetriebsplan bis 2020.
 
 
Am Nachmittag
Nachricht schreiben
Wetter
6°C / 16°C
Aachen
Verkehr
A1
Kölner Ring: Köln - Euskirchen
 
Weitere Nachrichten
 
zu den aktuellen Nachrichten
Lokalnachrichten hören
  • 15:30h (24.4.2018)