Adlerholz: Jülicher sind begehrtem Duft auf der Spur

 
Der teuerste Duft der Welt riecht ein bisschen nach Vanille, etwas nach Erde und Leder, auch ein Hauch Kuhmist schwingt mit. Ein Kilogramm Adlerholz, auch Oud genannt, kann mehrere 100.000 Euro kosten und ist damit wertvoller als Gold.
 
 
 

LVR-Zentrum in Köln: Aachener Sieg im Rennen um Megaprojekt

 
Wenn es in Köln hoch hinaus geht, dann wird gestritten. Das war diesmal auch nicht anders ? und dabei muss es keineswegs immer um Sichtachsen für das Weltkulturdenkmal Dom gehen. In diesem Fall richtete sich der Protest vor allem von Anwohnern vielmehr unter anderem gegen die Dimensionen des Projekts.
 
 
 

Wolf in NRW: Spaziergänger sichtet und fotografiert ihn

 
In Nordrhein-Westfalen ist erstmals in diesem Jahr wieder ein wildlebender Wolf gesehen worden. Das Tier sei nördlich von Bad Oeynhausen fotografiert worden, teilte NRW-Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) am Dienstag auf Twitter mit.
 
 
 

Havariertes Frachtschiff für Transport in Neusser Hafen präpariert

 
Das havarierte Frachtschiff im Düsseldorfer Hafen ist am Dienstag für den Transport in den Hafen von Neuss präpariert worden. Ein spezieller Schlepper sollte die Stromversorgung der Pumpen übernehmen, um das Wasser während der Überfahrt weiter aus dem Frachter zu befördern, wie ein Feuerwehrsprecher sagte.
 
 
 

Lkw-Verbot an Rosenmontag auch in Düsseldorf

 
Nach Köln hat auch Düsseldorf für Rosenmontag aus Sicherheitsgründen ein Lastwagen-Fahrverbot für die Innenstadt verhängt. Diese Maßnahme hätten Polizei und Stadt abgestimmt, um die Sicherheit der Besucher und Teilnehmer der Karnevalsumzüge zu erhöhen, teilte die Stadt am Dienstag mit.
 
 
 

Keine Vergewaltigung: Polizist freigesprochen

 
Vergewaltigung und Körperverletzung begangen an seiner Ehefrau, das sind die Vorwürfe, die Staatsanwältin Pascale Schlimm am Dienstag einem Polizeibeamten aus Aachen zunächst noch am Morgen zum Vorwurf gemacht hatte.
 
 
 

Frauenärztin zog Cannabispflanzen auf ihrem Balkon: Kündigung

 
Weil eine Frauenärztin auf ihrem Balkon mehrere Cannabispflanzen gezogen hatte, muss sie jetzt ihre Dreizimmerwohnung in der Bonner City räumen. Das Bonner Amtsgericht hat der Räumungsklage der Vermieterin stattgegeben, wie eine Gerichtssprecherin am Dienstag mitteilte.
 
 
 

Kölner Rosenmontagszug knöpft sich Trump, Merkel und Le Pen vor

 
US-Präsident Donald Trump als krawalliger Schüler, Bundeskanzlerin Angela Merkel als Käfer auf dem Rücken liegend und eine EU-Krabbelgruppe um die französische Rechtspopulistin Marine Le Pen: Der Kölner Rosenmontagszug knöpft sich in diesem Jahr bekannte politische Köpfe vor.
 
 
 

Unitymedia schaltet analoges TV Ende Juni ab

 
Rund 650.000 Kunden des Kabelnetzbetreibers Unitymedia schauen Ende Juni in die Röhre, wenn sie bis dahin ihren Anschluss nicht auf digitalen Empfang umgeschaltet haben.
 
 
 

Weniger Touristen in Köln: Domstadt verliert bei Rundreisen

 
Die nordrhein-westfälische Touristenmetropole Köln hat im vergangenen Jahr weniger Besucher angezogen. Die Zahl der Gästeübernachtungen sei um 3,5 Prozent auf 5,8 Millionen gesunken.
 
 
 

Bislang wenig Streusalz auf den Straßen in NRW

 
Auf den Straßen in Nordrhein-Westfalen ist in diesem Winter bislang deutlich weniger Streusalz gelandet als in anderen Jahren. Das berichtete der Landesbetrieb Straßen.NRW, der insgesamt rund 20.000 Kilometer Autobahnen, Bundes- und Landesstraßen unterhält, am Dienstag.
 
 
 

Durchsuchung im Drogenmilieu: Bayerische Ermittlungen auch in NRW

 
Im Kampf gegen Drogenkriminalität haben Polizisten am Dienstag mehrere Objekte in Nordrhein-Westfalen durchsucht. Sie leisteten damit Unterstützung für ein in Bayern geführtes Ermittlungsverfahren.
 
 
 

Drei von vier Ausreisepflichtigen können nicht abgeschoben werden

 
Dreiviertel der eigentlich ausreisepflichtigen Ausländer in Nordrhein-Westfalen werden geduldet - in jedem vierten Fall wegen fehlender Reisedokumente. Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Antwort des nordrhein-westfälischen Innenministers Ralf Jäger (SPD) auf eine CDU-Anfrage hervor.
 
 
 

Reaktor Tihange 1: Atomaufsicht untersagt Wiederhochfahren

 
Tihange 1 bleibt weiterhin abgeschaltet. Die belgische Atomaufsicht FANC hat dem Betreiberkonzern des Kraftwerks Engie-Electrabel das Wiederanfahren des Meilers untersagt. Der älteste der drei Reaktoren in der Anlage bei Lüttich, rund 60 Kilometer Luftlinie von Aachen entfernt, sollte planmäßig Ende dieser Woche wieder ans Netz gehen.
 
 
 

Köln und Düsseldorf haben Diebe aus Maghreb-Staaten im Visier

 
Die Polizeipräsidien in Düsseldorf und Köln haben im vergangenen Jahr rund 6200 Straftaten von über 4000 Tatverdächtigen aus Maghreb-Staaten erfasst. Keiner der Tatverdächtigen aus dem Düsseldorfer Analyseprojekt ?Casablanca? und dem Kölner Projekt ?NAFRI? ist als Gefährder eingestuft.
 
 
 

Entgegen dem Bundestrend: Weniger Gäste in NRW-Jugendherbergen

 
Entgegen dem Bundestrend haben Jugendherbergen in Nordrhein-Westfalen 2016 etwas weniger Übernachtungen verbuchen können als noch 2015. Vor allem Rückgänge im Rheinland drückten die NRW-Bilanz insgesamt um ein Minus 1,2 Prozent nach unten, wie das Deutsche Jugendherbergswerk am Dienstag in Bielefeld mitteilte. Insgesamt zählten die NRW-Jugendherbergen im vergangenen Jahr gut 1,7 Millionen Besucher.
 
 
 

Köln ist NRW-Stauhauptstadt : 46 Stunden Stillstand je Fahrer

 
Köln ist die Stauhauptstadt Nordrhein-Westfalens 2016. Das geht aus der Studie des Verkehrsanalysten Inrix hervor. Demnach stand ein Autofahrer in Köln im vergangen Jahr durchschnittlich 46 Stunden im Stau - gut 13 Prozent seiner gesamten Fahrzeit.
 
 
 

NRW-Korruptionsaffäre wird Bundesgerichtshof beschäftigen

 
Die millionenschwere Korruptionsaffäre um Landesbauten in Nordrhein-Westfalen wird den Bundesgerichtshof beschäftigen. In der vergangenen Woche war der Ex-Chef des größten Landesbetriebs Nordrhein-Westfalens wegen Korruption zu siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt worden.
 
 
 

Stürmische Weiberfastnacht: Böen bis zu 100 Kilometer pro Stunde

 
Wer am Donnerstag beim Straßenkarneval in NRW unterwegs ist, sollte sich sturm- und regenfest kostümieren. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet an Weiberfastnacht fürs ganze Land mit Regen und Sturmböen zwischen 80 und 100 Kilometer pro Stunde bei milden Temperaturen von bis zu 12 Grad Celsius.
 
 
 

Air-Berlin-Maschine nach Alarm sicher in Stuttgart gelandet

 
Eine Air Berlin-Maschine hat auf dem Weg von Düsseldorf nach Florenz Alarm ausgelöst, ist aber am Flughafen Stuttgart sicher gelandet.
 
 
Am Abend
mit Julia Winterfeld
Nachricht schreiben
Wetter
9°C / 10°C
Aachen
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
Weitere Nachrichten