Anti-Braunkohle-Demo bei der Tour de France

 
Ein Aktionsbündnis plant während der Tour de France eine Demonstration gegen den Braunkohleabbau und den Tagebaubetreiber RWE. Wie Dirk Jansen, Sprecher des Aktionsbündnisses ?Zukunft statt Braunkohle? und Landesvorsitzender der Umweltschutzorganisation BUND, am Dienstag auf Anfrage unserer Zeitung erklärte, solle während der zweiten Etappe der Tour eine sichtbare Protestaktion stattfinden.
 
 
 

Brennelemente aus Deutschland für Tihange?

 
Die Brennelementefabrik Lingen in Niedersachsen beliefert mit Billigung des Bundesumweltministeriums auch das belgische Atomkraftwerk Tihange 2. Insgesamt 16 Mal fuhren in der Zeit vom 16. Juni 2016 bis 14. März 2017 die Schwertransporter vom niedersächsischen Lingen Richtung Lüttich in Belgien mit 68 Brennelementen als Brennstoff für das Kraftwerk.
 
 
 

Fahrer rutscht von der Bremse: Auto rollt in den Rhein

 
Er wollte die Schiffe auf dem Rhein anschauen - doch dann ist ein Autofahrer in Bornheim bei Bonn von der Bremse gerutscht und mit seinem Wagen direkt in den Fluss gefahren.
 
 
 

Verkehrsbehinderungen im Kreuz Köln-Süd am Wochenende

 
Von Freitagabend, 22 Uhr, bis Sonntagmorgen, 7 Uhr, ist wegen Brückenbauarbeiten im Autobahnkreuz Köln-Süd keine direkte Fahrt von der Autobahn 4 aus Olpe auf die Autobahn 555 nach Bonn möglich.
 
 
 

Ausstellung in Düsseldorf: Wie Cranach das Bild von Luther prägte

 
Jeder würde Martin Luther auf einem Bild erkennen. Das Porträt des Reformators hat sich tief im historischen Bewusstsein der Deutschen verankert. Zu verdanken ist das Lucas Cranach dem Älteren (1472-1553). Niemand hat Luther (1483-1546) zu dessen Lebzeiten so häufig porträtiert wie sein enger und geschäftstüchtiger Maler-Freund in Wittenberg. Massenweise verbreitete Cranachs äußerst effiziente Werkstatt Luther-Porträts im deutschen Sprachraum - und trug damit auch den Reformationsgedanken in die Welt.
 
 
 

?Kein Kölsch für Nazis?: Bierdeckel gegen die AfD

 
Mehr als 150 Gastronomen in Köln legen in den nächsten Wochen Bierdeckel mit der Aufschrift ?Kein Kölsch für Nazis? aus. Sie wollen damit ein Zeichen gegen Rassismus und gegen den AfD-Parteitag Ende April im Kölner Maritim-Hotel setzen. ?Das hat uns Gastronomen dazu gebracht, diese Aktion zu starten?, erläuterte Mankel Brinkmann, einer der Unterstützer der Initiative.
 
 
 

Jubiläums-Netrace: Die besten Zehn vom zehnten Rennen

 
Schöner hätten sich die Organisatoren des zehnten Netrace die Liste der Gewinner kaum wünschen können: Unter den Siegern der Jubiläumsausgabe des digitalen Schülerwettbewerbs von unserer Zeitung und NetAachen sind ein weiteres Mal etliche Schulformen vertreten: Gesamt-, Real- und Förderschule, Berufskolleg und Gymnasium.
 
 
 

Großbrand zerstört historisches Schloss an der Maas

 
Ein Großbrand hat das historische Schloss Chokier in Belgien schwer beschädigt, zwei Menschen wurden verletzt. Ein Opfer erlitt neben einer Rauchvergiftung auch Verbrennungen und schwebte am Montag noch in Lebensgefahr, wie die Polizei der Nachrichtenagentur Belga sagte.
 
 
 

Laschet spürt den Wind der Veränderung von der Saar

 
Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hält nicht viel von Wahl-Vorhersagen. Trotzdem wagte sie am vergangenen Samstag beim SPD-Parteitag in Münster eine eigene: ?Morgen wird Anke Rehlinger im Saarland zur Ministerpräsidentin gewählt?, orakelte die SPD-Landeschefin.
 
 
 

Großbrand in Köln: Dichte Rauchwolken über der Stadt

 
Bei einem Großbrand in einer Autowerkstatt mit angeschlossener Lackiererei sind am Montag dichte Rauchwolken über Köln gezogen. Laut Feuerwehr befanden sich in der Lackiererei auch giftige Farben und Lacke.
 
 
 

Aufstieg einer Rockergruppe: Der Hells-Angels-Prozess von Köln

 
8 Angeklagte, 16 Verteidiger, 61 Verhandlungstage, 149 Zeugen, ein Berg Akten - und Polizisten, wohin man blickt: Es ist kein gewöhnlicher Strafprozess, der an diesem Montagmorgen am Kölner Landgericht beginnt. Das verraten schon die nüchternen Fakten.
 
 
 

Die Geschichte einer absurden Erpressung

 
Als Frau K. den Erpresserbrief gelesen hatte, lief sie sofort auf die Straße und sprach den ersten Menschen an, den sie kannte, eine Nachbarin. Frau K. erzählte dieser, dass jemand sie bedrohe und 20.000 Euro von ihr verlange, später klingelte sie bei weiteren Nachbarn, um auch ihnen vom Erpresserbrief zu erzählen.
 
 
 

Städteregion Aachen: 40 Autoaufbrüche in den letzten Tagen

 
Ganze 40 Mal kam es in den letzten Tagen zu Autoaufbrüchen in der Städteregion. Am häufigsten traf es mit 25 Aufbrüchen die Stadt Aachen, aber auch die anderen Städte blieben nicht verschont. Die Täter gingen dabei äußerst dreist vor, denn entwendet wurden nicht nur Handtaschen und Navigationssysteme.
 
 
 

Sprinter fährt auf Lkw: A44 nach tödlichem Unfall gesperrt

 
Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 44 bei Titz ist am Montagmorgen der Fahrer eines Kleinbusses ums Leben gekommen. Sein Fahrzeug vom Typ Sprinter war auf einen Lastwagen gefahren. Der 32-Jährige aus Neukirchen-Vluyn starb im Wrack. Die Autobahn war in Fahrtrichtung Aachen für mehr als fünf Stunden voll gesperrt.
 
 
 

Mann in Köln getötet: Tatverdächtige festgenommen

 
In Köln ist am Montag ein 37 Jahre alter Mann in seiner Wohnung getötet worden. Als Tatverdächtige nahm die Polizei nach eigenen Angaben eine 32-jährige Frau fest. Nach einem 35 bis 40 Jahre alten Mittäter wurde gefahndet.
 
 
 

Massenschlägerei auf Kölner Rheinboulevard

 
Ein Großaufgebot der Polizei musste am Sonntagabend den Rheinboulevard im Kölner Stadtteil Deutz räumen. Bei einer Massenschlägerei sind zwei Menschen verletzt worden. Die Stimmung war aufgeheizt. Ein Verdächtiger wurde in Gewahrsam genommen, mehrere angezeigt oder des Platzes verwiesen.
 
 
 

Geldautomat gesprengt: Täter flüchtig

 
In der Nacht auf Montag ist im nierderländischen Ell bei Roermond ein Geldautomat gesprengt worden. Durch die Sprengung war ein dumpfer Schlag zu hören. Die Fassade des Hauses, an dem der Automat sich befand, wurde beschädigt. Die Täter konnten fliehen.
 
 
 

Beschleunigung in die falsche Richtung: Auto fährt Loch in Haus

 
Im niederländischen Buchten bei Sittard ist ein Auto beim Versuch zu Wenden in ein Haus gefahren. Dadurch entstand ein großes Loch in der Wand. Die Unfallverursacherin und die Bewohner des Hauses blieben unverletzt.
 
 
 

Anti-Atomwaffenprotest in der Eifel

 
Mit Mahnwachen haben Friedensaktivisten am Sonntag in Büchel und Cochem für einen Abzug aller Atomwaffen aus Deutschland demonstriert.
 
 
 

Grenzerfahrung für drei Polizisten in einem Buch festgehalten

 
Philipp Franke (33) und Dirk Conrads (44) gehören wie der dritte Autor des Buches, Marcel Hodenius (28), zu einer Mobilen Kontroll- und Überwachungseinheit der Bundespolizei. Das Buch haben sie in ihrer Freizeit geschrieben, die Idee dazu entstand in einer Bar in Bayern, beim Bier nach einer von vielen Zwölf-Stunden-Schichten an der Grenze.
 
 
Am Nachmittag
Nachricht schreiben
Wetter
7°C / 20°C
Aachen
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
Weitere Nachrichten