Nahles: Diskussion um Koalition wird sachlicher

 
Die Diskussion in der SPD um eine neue große Koalition wird nach Einschätzung von Fraktionschefin Andrea Nahles sachlicher. ?Wir gehen zuversichtlich da ran?, sagte die designierte SPD-Bundesvorsitzende kurz vor Beginn einer Regionalkonferenz mit mehreren Hundert Mitgliedern in Potsdam. Brandenburgs SPD-Partei- und Regierungschef Dietmar Woidke sagte, Ziel sei es nun, das beste Ergebnis für Deutschland und für die SPD zu erreichen. Das Treffen in Potsdam findet unter Ausschluss der Presse statt.
 
 
 

Weißer Hai greift Schwimmerin in Australien an

 
Ein Weißer Hai hat vor einem Strand bei Sydney eine Schwimmerin angegriffen. Der Vorfall ereignete sich in einem Vorort der australischen Hauptstadt. Die 55 Jahre alte Frau wurde schwer verletzt. Es war die erste bestätigte Hai-Attacke in der Region seit 25 Jahren. Der Hai biss die Schwimmerin ins rechte Bein. Experten stellten anhand der Bisswunde fest, dass es sich um einen Weißen Hai gehandelt haben musste. Der Strand wurden geschlossen.
 
 
 

Aktivisten: Syrische Kräfte setzen Angriffe fort

 
Nach der Verschiebung der UN-Abstimmung über eine Waffenruhe in Syrien haben Regierungskräfte die Angriffe auf das belagerte Gebiet Ost-Ghuta fortgesetzt. Neben einer Reihe von Luftangriffen seien in der Nacht mindestens 140 Raketen in der belagerten Region östlich der Hauptstadt Damaskus niedergegangen, berichtet die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Es seien mindestens drei Zivilisten getötet worden. Der Sicherheitsrat hatte eine Abstimmung über eine Waffenruhe auf heute verschoben.
 
 
 

Schlussfeier: Eishockey-Spieler Ehrhoff trägt deutsche Fahne

 
Eishockey-Nationalspieler Christian Ehrhoff wird bei der Schlussfeier der Olympischen Winterspiele morgen in Pyeongchang die deutsche Fahne tragen. Das gab der Deutsche Olympische Sportbund bekannt.
 
 
 

Tod von Polizisten in Südafrika: Täter erschossen

 
Nach der Tötung von fünf Polizisten in Südafrika sind sieben mutmaßliche Täter erschossen worden. Sie wurden bei einer Schießerei mit Polizisten am Abend getötet. Die Bande hatte sich in einer Kirche versteckt. Zehn Verdächtige wurden festgenommen. Ein Polizist wurde verletzt. Am Mittwoch war eine Polizeiwache überfallen und fünf Polizisten sowie ein pensionierter Soldat erschossen worden. Bei dem Überfall sollen auch Waffen gestohlen worden sein.
 
 
 

Hohe Berge, niedrige Temperaturen: Bayern erwartet minus 22 Grad

 
Im Bergland sinken die Temperaturen in den kommenden Tagen besonders tief: Bayern erwartet zu Beginn der Woche in einigen Alpentälern nachts bis zu minus 22 Grad Celsius. Schon in der kommenden Nacht soll das Quecksilber im Fichtelgebirge auf minus 15 Grad fallen. Weniger frostiges Wetter ist für die kommenden Tage vorerst nicht in Sicht, heißt es vom Deutschen Wetterdienst.
 
 
 

Mindestens 31 Tote bei Angriffen in Afghanistan

 
Bei einer Serie von Anschlägen der radikalislamischen Taliban und der Terrormiliz Islamischer Staat auf Sicherheitskräfte sind in Afghanistan mindestens 31 Menschen ums Leben gekommen. Die Taliban bekannten sich zu Überfällen in der Westprovinz Farah und in der Südprovinz Helmand. Der IS reklamierte einen Selbstmordanschlag nahe dem Nato-Hauptquartier in der Hauptstadt Kabul für sich.
 
 
 

Betrunkener rast mit Blaulicht durch Mönchengladbach

 
Mit eingeschaltetem Blaulicht auf seinem Auto ist ein Betrunkener durch die Innenstadt von Mönchengladbach gerast. Der 24-Jährige raste am Abend mit Tempo 100 über mehrere rote Ampeln. Zivilpolizisten verfolgten den roten Wagen und stoppten ihn wenig später. Der betrunkene Fahrer erklärte, er habe das Blaulicht nur mal ausprobieren wollen. Seinen Führerschein war der 24-Jährige nach der los. Das Blaulicht nahmen die Polizisten auch mit.
 
 
 

Habeck: Bund bei Schweinepest in der Verantwortung

 
Grünen-Chef Robert Habeck hat die Bundesregierung aufgefordert, bei der Abwehr der drohenden Afrikanischen Schweinepest Verantwortung zu übernehmen. ?Der Bund muss eine steuernde Funktion ausüben?, sagte Schleswig-Holsteins Landwirtschaftsminister der dpa. ?Schon bei der Geflügelpest neigte der Bund zu der Haltung: Das sollen mal die Länder und Kreise machen.? Als konkrete Maßnahmen nannte er, Importe von Futtermitteln und Wurst aus Krisengebieten auszusetzen und Lastwagen an der Grenze zu reinigen. Die Afrikanische Schweinepest breitet sich in Osteuropa immer schneller aus.
 
 
 

Deutsches Eishockey-Team bangt um Wolf

 
Deutschlands Eishockey-Nationalteam bangt vor dem Olympia-Finale gegen die Olympischen Athleten aus Russland morgen um den Einsatz von Stürmer David Wolf. ?Wolfi ist ein bisschen angeschlagen. Deswegen hat er heute mal einen freien Tag bekommen. Das wird sich eher kurzfristig entscheiden?, sagte Bundestrainer Marco Sturm. Der Angreifer der Adler Mannheim war beim 4:3 im Halbfinale gegen Kanada gestern gefoult worden und hatten einen Check gegen den Kopf einstecken müssen.
 
 
 

Snowboarderin Jörg gewinnt Olympia-Silber im Riesenslalom

 
Snowboarderin Selina Jörg aus Sonthofen hat bei den Olympischen Winterspielen die Silbermedaille gewonnen. Die 30-Jährige unterlag im Finale des Parallel-Riesenslaloms der tschechischen Super-G-Olympiasiegerin Ester Ledecka, Bronze sicherte sich Ramona Hofmeister aus Bischofswiesen.
 
 
 

Geräumtes Hochhaus in Dortmund soll bis 2020 saniert sein

 
Das wegen Brandschutzmängeln von der Stadt Dortmund geräumte Hochhaus Hannibal II soll bis ?Ende 2019 oder Anfang 2020? saniert sein. ?Wir wollen das Gebäude schnellstmöglich wieder an den Start bringen. Die Stadt Dortmund hat uns eine zügige Bearbeitung des Bauantrags zugesichert?, sagte der Geschäftsführer des Eigentümers Intown, Sascha Hettrich, der Deutschen Presse-Agentur. Rund 750 Bewohner mussten das Haus verlassen und in Behelfsunterkünfte der Stadt ziehen oder neue Wohnungen suchen. Es wird vor Gericht darum gestritten, ob den Bewohnern Schadenersatz zusteht.
 
 
 

Mindestens 29 Tote bei Angriffen auf Sicherheitskräfte in Afghanistan

 
Bei vier Anschlägen von Aufständischen auf afghanische Sicherheitskräfte in der Hauptstadt Kabul, der Westprovinz Farah und der Südprovinz Helmand sind mindestens 29 Menschen ums Leben gekommen. Die radikalislamischen Taliban haben sich bisher zu drei der Angriffe bekannt. In Kabul sprengte sich in der Nähe des Nato-Hauptquartiers ein Selbstmordattentäter in die Luft. In Farah griff eine große Gruppe Talibankämpfer eine kleine Armeebasis an. In der Provinz Helmand detonierte eine Autobombe, genau wie in Nadali.
 
 
 

Olympia-Medaille für deutsche Snowboarder in Pyeongchang

 
Die deutschen Snowboarder haben ihre erste Medaille bei den Olympischen Winterspielen von Pyeongchang sicher. Ramona Hofmeister und Selina Jörg erreichten im Parallel-Riesenslalom das Halbfinale, eine von ihnen hat damit mindestens Bronze gewonnen.
 
 
 

Zeitung: Rechtsgrundlage für Fahrverbote in Arbeit

 
Die Bundesregierung will eine Rechtsgrundlage für streckenbezogene Fahrverbote bei einer zu hohen Abgasbelastung in den Städten schaffen. Das kündigt das Bundesverkehrsministerium in der Antwort auf eine schriftliche Frage des Grünen-Abgeordneten Matthias Gastel an, berichtet die ?Rheinischen Post?. Die Bundesregierung hatte gestern mögliche Konsequenzen aus dem anstehenden Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zu Fahrverboten offiziell offen gelassen. Das Gericht will seine Entscheidung am Dienstag verkünden.
 
 
 

Zweierbob-Olympiasieger Friedrich führt auch im Vierer

 
Zweierbob-Olympiasieger Francesco Friedrich ist zur Halbzeit des Viererbob-Wettbewerbs bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang auf Gold-Kurs. Nach den ersten beiden von vier Läufen liegt der Sachse mit seiner Crew Candy Bauer, Martin Grothkopp und Thorsten Margis mit 0,29 Sekunden vor dem Südkoreaner Won Yunjong. Nico Walther hat als Dritter ebenfalls gute Chancen auf eine Medaille. Viererbob-Weltmeister Johannes Lochner aus Berchtesgaden liegt auf Rang fünf. Die Entscheidung fällt morgen.
 
 
 

Wahl der ?Miss Germany? mit 22 Finalistinnen

 
22 junge Frauen treten heute zur Wahl der diesjährigen ?Miss Germany? an. Gewählt wird im Europa-Park in Rust bei Freiburg. Um den Titel der Schönheitskönigin bemühen sich im Finale Kandidatinnen aus ganz Deutschland im Alter von 16 bis 28 Jahren. Sie müssen sich im Abendkleid und in Bademode präsentieren. Eine Jury kürt die Siegerin. Diese bekommt ein Auto, Schmuck, Kleider und Reisen. Juroren sind unter anderem der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach, Schönheitschirurg Werner Mang sowie das Transgender-Model Giuliana Farfalla.
 
 
 

Italien vor Wahl: Große Demonstrationen in Mailand und Rom

 
In der heißen Phase des Wahlkampfs in Italien haben Parteien und andere Gruppierungen für heute in verschiedenen Städten zu Demonstrationen aufgerufen. Die rechtspopulistische Lega erwartet bei ihrer Kundgebung mit Parteichef Salvini auf dem zentralen Domplatz in Mailand 50 000 Menschen. In Rom wollen Linke und Sozialdemokraten gegen Rassismus auf die Straße gehen, erwartet werden dabei 20 000 Menschen. In den vergangenen Wochen hatte es bei Demonstrationen mehrfach Zusammenstöße gegeben.
 
 
 

Conchita Wurst erwägt Karriere als Mann

 
Conchita Wurst kann sich auch eine Karriere als Mann vorstellen. ?Ich weiß, dass es irgendwann passieren wird, denn ich habe so viele Interessen, die ich ausprobieren möchte und die definitiv keiner Perücke und keiner falschen Wimpern bedürfen?, sagte der österreichische Travestiekünstler und Sänger Thomas Neuwirth, der hinter der Kunstfigur steckt. Noch gebe es aber keinen Zeitplan dafür, er habe noch viele große Projekte als Conchita, sagte der 29-Jährige. Dazu zählt das Album ?From Vienna with Love?, das im Oktober herauskommen soll.
 
 
 

Dobrindt wie Merkel für Sanktionen gegen EU-Flüchtlingsverweigerer

 
CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hat sich hinter den Vorschlag von Kanzlerin Angela Merkel gestellt, EU-Gelder für Mitgliedsstaaten zu kürzen, die keine Flüchtlinge aufnehmen. Das sei ?eine konsequente Haltung?, sagte er der ?Passauer Neuen Presse?. Solidarität könne in Europa keine Einbahnstraße sein. Das heißt, dass nicht nur finanzielle Beiträge solidarisch geteilt werden sollten, sondern auch Aufgaben und Lasten. Den Vorstoß von Haushaltskommissar Günther Oettinger, EU-Zuweisungen an die Wahrung europäischer Grundwerte zu koppeln, wies Dobrindt dagegen zurück.
 
 
Am Wochenende
Nachricht schreiben
Wetter
-6°C / 5°C
Aachen
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
Weitere Nachrichten