Events vom 20.01.2018 bis 31.01.2018


 
02.12.2017 - 04.02.2018

Aachener Domschatzkammer

Tiroler Weihnachtskrippe in neuer Landschaft

Ausstellung in der Aachener Domschatzkammer
Ort: Aachen
 
Beschreibung: Die Aachener Domschatzkammer zeigt in der Advents- und Weihnachtszeit vom 2. Dezember 2017 bis 4. Februar 2018 wie gewohnt die prächtige Tiroler Weihnachtskrippe.

Das Weihnachtsbild gehört seit 1908 dem Suermondt-Ludwig Museum. Nachdem es viele Jahrzehnte unbeachtet im Magazin lag, wurde es beim Umzug des Museums in die heutigen Räume 1994 wiederentdeckt. Holzschädlinge, Rost, abgeblätterte Bemalungen, Mottenfraß und Staub hatten jedoch zu großen Schäden geführt. Der Kustos der Sammlungen, Michael Rief, erkannte ihren Wert und bemühte sich, das stark geschädigte Ensemble zu retten. Zusammen mit der Textilkonservatorin am Dom, Monica Paredis-Vroon, und dem Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft an der TH Köln werden jedes Jahr einige Figuren und Architekturteile restauriert, so dass die Zahl der vorzeigbaren Krippenteile alljährlich anwächst.

Es handelt sich um eine "bekleidete Krippe", denn alle menschlichen Figuren sind mit eigens geschneiderter und geschmückter Kleidung versehen. Einige der Hirten tragen Trachten aus Tirol. Besonders aufwendig gearbeitet sind die Gewänder wie auch der farbenprächtige Kopfputz der zahlreichen Engel. Die Figuren sind aus Holz und Draht gebildet. Ihre Köpfe wurden aus Wachs geformt und liebevoll bemalt, die Augen bestehen aus Glas. Die Gebäude und Tiere wurden aus Holz geschnitzt und bemalt.

Die Einzelteile der Krippe stammen aus der Gegend um Innsbruck (Thaur, Zirl), Hund, Esel und Ochse dagegen vermutlich aus dem Südtiroler Grödnertal. In einer aufwendig gestalteten, hügeligen Landschaft tummelt sich eine Vielzahl von Gestalten aus der Weihnachtsgeschichte und den Legenden, die darum entstanden sind.

Die rund 130 menschlichen Figuren und Tiere und die vielen Miniaturbauwerke entstanden im 19. Jahrhundert. Bis zu ihrem Ankauf durch das Suermondt-Ludwig-Museum scheint die Krippe viele Jahre gebraucht und immer wieder repariert und erweitert worden zu sein. Zu einem Kernbestand des frühen 19. Jahrhunderts sind im Laufe der Jahre viele Ergänzungen gekommen. So steht auf dem Sack eines Lastesels die Jahreszahl 1877. Auch vier eigentlich aus einer neapolitanischen Krippe stammende Figuren haben sich in die Weihnachtslandschaft "verirrt".

Seit 1999 wurde das stets wachsende Weihnachtsbild in immer wieder anderer Zusammensetzung in der Domschatzkammer ausgestellt. In diesem Jahr hat sich das Team des Museums eine neue Landschaft und einige zeitgemäße Ergänzungen einfallen lassen.
 
 
 
08.09.2017 - 18.02.2018

Ludwig Forum für Internationale Kunst

Kunst x Kuba. Zeitgenössische Positionen seit 1989

Preis: nicht bekannt
Strasse: Jülicher Str. 97-109
Ort: 52070 Aachen
Telefon: +49 241 432-1309
 
Beschreibung: Von kaum einem Land auf der Welt existieren im kollektiven Bildgedächtnis so intensive Bilder, die von Lebensfreude, Freiheit aber auch von gesellschaftlichen Herausforderungen und Krisen geprägt sind. Die Ausstellung Kunst x Kuba. Zeitgenössische Positionen seit 1989, die vom 8. September 2017 - 18. Februar 2018 im Ludwig Forum für Internationale Kunst zu sehen ist, untersucht die faszinierenden Bildwelten, die zeitgenössische kubanische Künstler in ihren Arbeiten präsentieren. Diese Werke werden Arbeiten der Sammlung Ludwig gegenübergestellt, die eines der größten und auch ersten Konvolute zeitgenössischer kubanischer Kunst in Europa beinhaltet, vorwiegend entstanden in den 1980er- und 1990er-Jahren. Kunst x Kuba ist die bis dato größte Präsentation mit zeitgenössischer kubanischer Kunst in Deutschland. Gezeigt werden rund 150 Kunstwerke von 72 KünstlerInnen.
 
 
 
 
09.11.2017 - 15.04.2018

im Ludwig Forum für Internationale Kunst

Digital Games. Kunst und Computerspiele

Preis: Eintritt frei
Strasse: Jülicher Str. 97-109
Ort: 52070 Aachen
 
Beschreibung: Computerspiele befinden sich in einer Phase der Öffnung zur Kunst. Auf der einen Seite wenden sich KünstlerInnen dem neuen Medium zu, auf der anderen Seite ist ein gesteigertes Interesse an experimentellen, progressiven Ideen im Game Design auszumachen. Grund genug, sich überschneidenden Kontexten zwischen Kunst und Design spielerisch zu nähern. Let‘s play!
Die Ausstellung "Digital Games" soll Spaß machen, aber auch den Stellenwert des digitalen Spiels als Medium sowie das Phänomen des Spielerischen herausstellen. Gezeigt werden eine Auswahl von digitalen Spielen sowie spielerische Installationen, die vor allem junge Besucherinnen und Besucher zum Mitdenken und Mitmachen einladen.


Eine Kooperation mit dem Next Level Festival im NRW Forum, Düsseldorf:
Vom 09.11. bis 12.11.2017 bringt das Next Level Festival kreative Gamer, KünstlerInnen, SpieleentwicklerInnen, MedienpädagogInnen und Unternehmen zusammen und vernetzt Fans und Fachleute der digitalen Spielekultur.
www.next-level.org

 
 
 
 
12.11.2017 - 28.01.2018, 12:00 Uhr

Ehemalige deutsche Zollhaus

ÜBERGÄNGE Atelier Kunstwelle - Ausstellung Deutsches Zollhaus

Preis: Eintritt frei!
Strasse: Eupener Str. 420
Ort: Aachen
Link: Weitere Informationen
 
Beschreibung: Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen
Einführung: Jürgen Amberg, Wohnbereichsdirektor der Alexianer Aachen GmbH
Die Ausstellung "Übergänge" zeigt Arbeiten aus dem Atelier Kunstwelle und anderen Projekten der Alexianer Aachen GmbH. Es werden Kunstwerke aus den Bereichen Malerei, Druck und Fotografie präsentiert.
In den kreativen Projekten der Alexianer Aachen GmbH erfahren Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen eine sinnstiftende Betätigung durch die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen künstlerischen Techniken.
www.alexianer-aachen.de
Eintritt frei!
 
 
 
17.11.2017 - 18.02.2018

Ludwig Forum für Internationale Kunst Aachen

dis/order

Kunst und Aktivismus in Russland seit 2000
Strasse: Jülicher Str. 97-109
Ort: Aachen
 
Beschreibung: 2018 sind Präsidentschaftswahlen in Russland. Wladimir Putin wird dann mit hoher Wahrscheinlichkeit seine vierte Amtszeit als Anführer einer "gelenkten Demokratie" - so nennt es die russische Präsidialadministration - antreten. Wie hat sich die Kunst, insbesondere die sozial und politisch engagierte Kunst, seit Putin entwickelt? Welchen Einfluss nimmt die "gelenkte Demokratie" auf die KünstlerInnen? Mit diesen Fragen setzt sich das Ludwig Forum für Internationale Kunst in der Ausstellung "dis/order. Kunst und Aktivismus in Russland seit 2000" auseinander.
 
 
 
20.01.2018, 14:00 Uhr

Aula der Käthe-Kollwitz-Schule

Freundschaftstreffen am Samstag, 20. Januar

Preis: Eintritt frei
Strasse: Saarstraße
Ort: Aachen
Link: Weitere Informationen
 
Beschreibung: Wie in jedem Jahr geben sich beim traditionellen Freundschaftstreffen der KG Ritzerfelder Jonge 1957 e.V. wieder zahlreiche befreundete Vereine sprichwörtlich die Klinke in die Hand und tragen mit Ausschnitten aus ihrem eigenen Programm zu einem bunten Nachmittag bei. Für alle Freunde und Gäste gibt es Kaffee, Kuchen und Snacks. 
Das Freundschaftstreffen findet am Samstag, 20. Januar, ab 14 Uhr den ganzen Nachmittag über in der Aula der Käthe-Kollwitz-Schule in der Saarstraße statt. Der Eintritt ist frei. 
Alle Informationen zu den Veranstaltungen sind im Internet zu finden unter www.kg-ritzerfelder-jonge.de.
 
 
 
20.01.2018, 11:11 Uhr

Shoppingmeile Adalbertstraße/Kugelbrunnen

Börjerwehr Puffelparade

Preis: Eintritt frei
Ort: Aachen
 
Beschreibung: Seit stolzen 13 Jahren veranstaltet die Stadtwache Oecher Börjerwehr 1922 e. V., mitten im Herzen der Stadt Aachen, in der Shoppingmeile Adalbertstraße/Kugelbrunnen, die traditionelle Puffelparade.
Am 20.01.2018 heißt es wieder ab 11:11 Uhr, mit der tatkräftigen Unterstützung von Prinz Mike I. und Märchenprinz Julius I.
"1.000 Puffel müssen weg - für den guten Zweck!"
Zur gleichen Zeit findet auf der Open-Air-Bühne ein närrisches Programm statt.
Wie in jedem Jahr werden die Puffel gesponsort, wofür wir uns in diesem Jahr wieder im Namen der guten Sache recht herzlich bei Nobis-Backwaren & Printen bedanken.
Der Reinerlös des Puffelverkaufs kommt der Pfarre St. Adalbert zugute.

 
 
 
20.01.2018, 19:00 Uhr

Centre Charlemagne - Neues Stadtmuseum Aachen

"Bier & Wir. Brauen, Trinken, Feiern in Aachen"

Preis: Nur Museumseintritt
Ort: Aachen
 
Beschreibung: Best of "Au Hurgebiet"
Centre Charlemagne - Neues Stadtmuseum Aachen
In Zusammenarbeit zwischen der Live-Audiokommentar-Reihe in der Raststätte und dem Blog AACHENER UNTERGRUND KULTUR findet seit fünf Jahren das "Au Hurgebiet"-Aachen-Special statt, bei dem Filmfragmente mit Bezug zur Kaiserstadt gezeigt und live kommentiert werden. Dabei kann es sich sowohl um erstaunliches dokumentarisches Material, bizarre Kurzfilme oder auch legendäre Konzertmitschnitte aus den zurückliegenden Jahrzehnten handeln. Beim Best Of stellen die Kommentatoren Frank Rowenta und Alex Klotz die Highlights der Reihe vor.
 
 
 
20.01.2018, 19:00 Uhr

Restaurant Bahnhofsvision

Aussicht auf Mord...am Bahnhof - ein Krimi-Eifeldinner

5 Akte - 4 Gänge - 5 Schauspieler und ein Todesfall
Preis: 69,00 € inkl. 4-Gänge-Menü & Aperitif
Strasse: Am Bahnhof 2
Ort: 52076 Aachen
 
Beschreibung: EIN KRIMI-EIFELDINNER
von Wolfgang Kramer
 
Einlass: 18:00 Uhr Beginn: 19:00 Uhr
Tickets: 69,00 € inkl. 4-Gänge-Menü "EIFEL" & Aperitif
 
Vorverkauf:
Restaurant "BAHNHOFSVISION" Aachen / 02408 - 1524
Café Münsterländchen Aachen / 02408 - 9298182
MUNDT EVENT - info@mundt-event.de / 02401-914611
 
 
Willkommen in der Eifel! Hier, zwischen Senf und Bier und hohen Bäumen, wo die Luft dick ist vor lauter Atmosphäre, wird heute gefeiert! Die Wirtin hat aufgetischt, was die Eifel nur so hergibt. Alle sind eingeladen zu ihrem großen Essen zu Ehren des "Eifeltages". Das ist doch eine altehrwürdige Tradition. Oder???
Mitten in die Feier platzt ein Fernseh-Team - es wird ein Schauplatz gesucht für eine Krimiserie, die in der Eifel spielt, mit einer Kommissarin, die es aus der Großstadt dorthin verschlagen hat... Das kommt Ihnen bekannt vor? Haben Sie schon woanders gesehen? Fanden Sie gut? Genau darauf hoffen unsere Fernseh-Menschen: ein Regisseur, der bisher nur Doku-Soaps drehen durfte, ein Drehbuchautor, der dringend nach Ideen sucht, ein Assistent, der meistens nach dem Equipment sucht, und natürlich die Diva des Ganzen, die hier ihre ganz große Chance wittert, endlich ins Abendprogramm zu kommen. Aber nicht nur sie spielt ihre Rolle vor den anderen, jeder hat sein Geheimnis im Hintergrund.
Alle würden über Leichen gehen, um ihr großes Ziel zu erreichen, und im Laufe des Abends müssen sie das dann tatsächlich auch tun...
Und plötzlich ist jeder, wirklich jeder von ihnen verdächtig, keiner ist der, der er zu sein scheint. Und selbst die echte Kommissarin, die den Fall zwischen Hauptgang und Nachtisch klären soll, ist nicht so unbeteiligt, wie sie vorgibt.
So müssen eben auch alle Gäste des Abends mitraten, wie die Lösung des Falles aussehen könnte. Unterstützt von der Wirtin, gestärkt von ihrem echt Eifeler Essen, ist bei jedem der kriminalistische Scharfsinn gefragt. Aber keine Bange, hier in der Eifel wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird, hier wird nicht mit blutigem Ernst gemordet und ermittelt, hier wird zwar die Leiche im Billardzimmer abgelegt, aber zum Lachen muss keiner in den Keller gehen.
Sie erwartet ein kriminalistisches Dinner mit Spannung, Spaß, vier Gängen und einem Todesfall, im traditionellen Wirtshaus, mit Großstadtflair gewürzt. Guten Appetit!
 
 
 
21.01.2018, 17:00 Uhr

Auberge De Rousch

Dinner mit Frank Sinatra

Genießen Sie ein 4-Gänge-Menü musikalisch umrahmt von der unvergesslichen Musik von Frank Sinatra mit Big Band gesungen von Lothar Havenith
Preis: 99 € p.P.
Strasse: Kloosterkensweg 17
Ort: Heerlen (NL)
Telefon: 0171-35 141 59
 
Beschreibung: Genießen Sie ein 4-Gänge-Menü im stilvollen Ambiente des Auberge De Rousch musikalisch umrahmt von der unvergesslichen Musik von Frank Sinatra. Lothar Havenith präsentiert sein Programm "My Way To New York" mit der 20-köpfigen Aubel Big Band aus den Niederlanden unter der Leitung von Alex Loiacono.
 
Details Ort: Auberge De Rousch,Kloosterkensweg17,Heerlen (NL)
Datum: Sonntag 21.01.2018
Einlass: 17:00 Uhr Beginn: 17:30 Uhr
Eintritt inkl. Dinner+Getränke: 99 € p.P.
Dresscode: chic
 
Nähere Informationen über das Menü etc. finden Sie auf der Homepage wwwlh-show.de
Karten nur im VVK erhältlich bis zum 15.Jan.2018
und auf 150 Plätze begrenzt
unter info@lh-show.de oder telefonisch unter 0171-35 141 59 (Ellen Pieck) oder direkt bei den VVKstellen:
Perlen & mehr, Reyplatz 1, Baesweiler
Männermode am Markt, Markt 34, Würselen
 
Vorbestellungen für ein vegetarisches Menü wird empfohlen.
Kein Umtausch von erworbenen Eintrittskarten möglich.
 
 
 
21.01.2018, 14:00 Uhr

Haarbachtalhalle in Haaren

Traditionelle Puffelesitzung der KG Eulenspiegel

Unsere Programmpunkte u.a. :
· Märchenprinz Julius der I.
· Haarener Dreigestirn Prinz Johannes, Jungfrau Georgina und Bauer Gerd
· Hans  Montag und
Preis: Eintritt 5€, dafür Kaffee und Puffel kostenlos (solange Vorrat)
Strasse: Am Mühlenteich 30
Ort: 52080 Aachen
Telefon: +49-177-3464411
 
Beschreibung: Die Veranstaltung ist behindertengerecht und auch für Rollstuhlfahrer geeignet!
Einlass ist ab 13:00, Dauer der Veranstaltung bis ca. 17:00
Über einen Hinweis in Ihren Medien freuen wir uns.
Berichterstatter und Fotografen sind wie immer herzlich eingeladen...
 
Unsere Programmpunkte u.a. :
· Märchenprinz Julius der I.
· Haarener Dreigestirn Prinz Johannes, Jungfrau Georgina und Bauer Gerd
· Hans  Montag und die Oecher Troubadoure
· Kinder- und Jugendgruppe der KG mit dem 8-fachen Deutschen Meister "Little Diamonds"
 
 
 
 
23.01.2018, 20:00 Uhr

Stadthalle Alsdorf

"Amazing Shadows" aufgeführt von The Silhouettes

Ort: Alsdorf
 
Beschreibung: Das amerikanische Starensemble The Silhouettes bringt sein Erfolgsprogramm "Amazing Shadows" wieder nach Deutschland! Mit absoluter Körperbeherrschung und höchster Präzision schafft die Truppe packende Choreografien und faszinierende Geschichten. Die neun Tänzer zeigen ihr poetisches Schattentheater am Dienstag, 23. Januar 2018, ab 20 Uhr erstmals in der Stadthalle Alsdorf.
"Unglaublich! Wie machen die das bloß? So etwas habe ich ja noch nie gesehen!" - Kaum ein Besucher, ob Groß oder Klein, Alt oder Jung, der nicht sofort gefangen ist von der fantasievollen Kraft der lebendigen Schattenbilder. "Amazing Shadows" - das ist großes Theater vom Allerfeinsten und vereint Tanz und Akrobatik mit Poesie. Virtuose Artistik und eine packende Performance ziehen die Besucher in ihren Bann. Ein atemberaubendes Fest für alle Sinne. Poetisch, ästhetisch, spektakulär.
Mit Leichtigkeit und verblüffender Genauigkeit projizieren die Künstler in rasanter Abfolge einzig mit ihren Körpern immer neue Schattenbilder, erschaffen Menschen, Tiere, Maschinen und Bauwerke. Mal verändern sich Figuren, Gegenstände und Architektur fließend, mal brauchen die neun Tänzer  von The Silhouettes nur Sekunden, um eine völlig andere Szenerie bloß aus ihren Körpern zu kreieren. "Amazing Shadows" erzählt eine Reise durch die Welt und die Jahreszeiten, entführt das Publikum zum Taj Mahal nach Indien, nimmt es mit zu einer Gondelfahrt durch den Canale Grande in Venedig und landet sogar auf dem Mond. Für den Zuschauer entstehen lebendige Welten, die wie kleine Kurzfilme anzuschauen sind.
Die atmosphärisch passende Musik und ausdrucksstarke Projektionen verstärken noch den Eindruck, völlig in eine andere Welt eingetaucht zu sein: ins Schattenreich von "Amazing Shadows". Die Zuschauer werden derart ins Geschehen hingerissen, dass sie mal gebannt der Geschichte folgen und mal jede neue Darbietung mit begeistertem Applaus belohnen.
Die amerikanische Choreografin Lynne Waggoner-Patton hat das amerikanische Starensemble The Silhouettes 2009 gegründet und die Erfolgsshow "Amazing Shadows" entwickelt. 2010 begeisterten The Silhouettes in der TV-Show "AmericaÂ’s Got Talent" die Jury und Millionen von Zuschauern und haben sich sogar ins Finale getanzt.
Tickets sind erhältlich im Kartenhaus Würselen und Alsdorf, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 02405/40860 sowie online unter www.meyer-konzerte.de.
 
 
 
24.01.2018, 20:00 Uhr

Im alten Schlachthof

Kultband in Eupen: Mother's Finest am 24. Januar live im alten Schlachthof in Eupen

Preis: 30 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr beziehungsweise an der Abendkasse zum Preis von 36 Euro
Strasse: Rotenbergplatz 17
Ort: Eupen
Link: Tickets
 
Beschreibung: Eupen (Belgien). Diese Band kann schon auf eine lange Geschichtzurückblicken: Mothers Finest wurden bereits 1970 gegründet und sind
noch immer präsent. Am 24. Januar treten die us-amerikanischen
Kultmusiker live im alten Schlachthof in Eupen auf. Mit ihrer
Melange aus Rock und Funk und Hits wie "Baby Love" und "MickeyÂ’s
Monkey" begeistert die Band genau 40 Jahre nach ihrem legendären
Gastspiel bei der ARD-Rockpalast-Nacht 1978 in der Essener
Grugahalle das Publikum im Aachener Grenzland.
Mit Mother's Finest kommt eine Band nach Europa, die schon Legionen anderer Kollegen und Bands beeinflusst haben. Die Gruppe um die Sänger Joyce "Baby Jean" Kennedy und Glenn "Doc" Murdock ist auch in Europa einem größeren Publikum bekannt und genießt Kultstatus.


Nach den großartigen, frenetisch gefeierten Tourneen dieser überragenden Band, so wie auch im letzten Jahr, freut sich die Band, das Rockpalast-Jubiläum mit den Fans aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden zu feiern.
Die Erfinder des Funk-Rock spielen auch heute ein "enormes Brett" und sind offen für Rock, R'n'B, Gospel, Metal, Blues und Soul. Die beiden überragenden Lead-Sänger Glenn Murdock und Joyce Kennedy werden in Originalbesetzung von den fantastischen Gitarristen "Gary Moore" und "John Hayes" sowie vom Megabassisten Jerry "Wyzard" Seay und der Powerstation "Dion Murdock" an den Drums unterstützt.


Einlass im Alten Schlachthof/Kulturzentrum Eupen am Rotenbergplatz 17 ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr.
Tickets gibt es online unter www.ticket-regional.de sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen zum Preis von 30 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr beziehungsweise an der Abendkasse zum Preis von 36 Euro.

 
 
 
25.01.2018 - 28.01.2018, 20:00 Uhr

Im Space, Ludwig-Forum

Actor's Nausa: "Macbeth" in Originalsprache

Preis: 8 Euro (ermäßigt 6 Euro)
Ort: Aachen
 
Beschreibung: Die Theatergruppe Actor's Nausea gehört seit mittlerweile über 15 Jahren zum Inventar der Aachener Theaterlandschaft. Die studentisch organisierte Gruppe spielt seit jeher Stücke in englischer Sprache. 

Das nächste Stück, das im Januar Premiere feiern wird, ist Shakespeares Drama "Macbeth". Das Stück um den machthungrigen König Macbeth, der als Tyrann über Schottland herrscht, gehört zu den bekanntesten und dramatischsten Stücken des Dichters und ist gleichfalls eines der kürzesten. 

Das Stück zeigt den Aufstieg Macbeth', seine tyrannische Herrschaft und schließlich den Fall, vermischt historische Fakten über Macbeth und den zeitgenössischen König James I. mit Aberglauben, Mythologie und Fiktion. 

Das Stück ist darüber hinaus eine Parabel über die Machtgier der Menschen, beschäftigt sich mit der Vorherbestimmung und dem menschlichen Schicksal sowie Schuld und Sühne. 

Premiere feiert "Macbeth" am Donnerstag, 26. Januar, im Space, Ludwig-Forum in Aachen. Aufführung finden statt am 

Donnerstag, 25. Januar - 20.00 Uhr 
Freitag, 26. Januar - 20.00 Uhr 
Samstag, 27. Januar - 20.00 Uhr 
Sonntag, 28. Januar - 15.00 Uhr  

Karten zum Preis von 8 Euro (ermäßigt 6 Euro) können online reserviert werden oder in ein paar Tagen in der Bibliothek des Instituts für Anglistik der RWTH erworben werden. 
 
 
 
26.01.2018, 20:00 Uhr

Stadthalle Jülich

StarContest

Preis: 8,- Euro
Strasse: 52428 Jülich
Ort: Düsseldorfer Straße 42
 
Beschreibung: Die KG Rursternchen Jülich veranstaltet anlässlich ihres 70. Geburtstages den StarContest, ein Showtanzturnier, am 26.01.2018 ab 20 Uhr in der Stadthalle Jülich. Der Eintritt beträgt 8,- Euro.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
 
 
 
27.01.2018 - 28.01.2018

"Jugend musiziert" wird wieder in der Region ausgetragen

Preis: Eintritt frei
 
Beschreibung: Der 55. Regionalwettbewerb Jugend musiziert wird am 27. und 28. Januar 2018 in den Aachen, Düren und Heinsberg ausgetragen. Die Austragung der Wettbewerbskategorien ist auf drei Städte verteilt: "Klavier vierhändig", "Besondere Ensembles" sowie "Querflöte" und Blockflöte" solo finden in der Musikschule der Stadt Aachen, die Wertungen "Musical" , "Duo Kunstlied" und "Gitarre solo" in der Jugendmusikschule Heinsberg e.V. statt. Die Musikschule der Stadt Düren richtet den Wettbewerb für "Blechbläser" und "Holzbläser" (außer Flöte) aus.
 
Bis Ende November 2017 haben sich über 90 Kinder und Jugendliche für die Teilnahme angemeldet. Die jüngsten Teilnehmer mit gerade einmal sechs Jahren werden an dem Wettbewerb in der Kategorie "Klavier vierhändig" teilnehmen. Der älteste Teilnehmer ist 20 Jahre alt und singt in der Kategorie "Musical". Nach den jeweils bis zu 20-minütigen Bühnenauftritten bewertet eine Fachjury die musikalischen Leistungen und bietet den jungen Musikern Beratungsgespräche an. Nach dem Regionalwettbewerb winken die Teilnahme am Landes- und Bundeswettbewerb sowie zahlreiche Sonderpreise. Private Stiftungen gewähren darüber hinaus Stipendien und Förderpreise. Deutschlandweit zeichnen sich alle Sparkassen als Förderer dieses Wettbewerbes aus.
 
"Für uns ist die Teilnahme der Kinder und Jugendlichen am wichtigsten. Entscheidend sind die Vorbereitung und die Bewältigung dieser Herausforderung. Das sind prägende Erfahrungen für junge Menschen und wenn dann noch ein schöner Preis dabei herauskommt, ist es umso besser", so Harald Nickoll, Leiter der Aachener Musikschule und gleichzeitig Vorsitzender des Regionalausschusses "Jugend musiziert".
 
Der Wettbewerb "Jugend musiziert" ist öffentlich, Gäste sind gerne gesehen. Der Eintritt ist frei. Details und Zeitpläne sind im Internet unter dem Link
http://www.jugend-musiziert.org/regionalwettbewerbe/aachen.html einsehbar.
 
 
 
27.01.2018, 10:30 Uhr

Kindertagesstätte Grünenthaler Straße

Flohmarkt in der Kindertagesstätte Grünenthaler Straße

Ort: Aachen-Richterich
 
Beschreibung: In der städtischen Tageseinrichtung für Kinder und Familienzentrum Grünenthaler Straße, Grünenthaler Straße 90 in Aachen-Richterich, dreht sich alles "Rund ums Kind": Auf dem Flohmarkt am Samstag, 27. Januar, der in Zusammenarbeit mit der Elternschaft organisiert wird, finden Interessierte von 10.30 bis 12.30 Uhr Kleidung, Kinderspielzeug und vieles mehr. Zur Stärkung gibt es Kaffee und Kuchen in der Cafeteria.
 
 
 
27.01.2018, 18:00 Uhr

Aula der Realschule Patternhof

Grüne Hölle 2018 der KG Grüne Funken Eschweiler 1983 e.V.

Preis: Eintritt frei
Strasse: Patternhof 7
Ort: 52249 Eschweiler
Link: Weitere Informationen
 
Beschreibung: u.A mit der Traditionskarnevalsgesellschaft Gemütlichkeit aus Kerpen, den Tänzern und Tänzerinnen des Karnevalskomitees Eschweiler,den Rheintänzern aus Köln,Peter und Kevin Andree, seiner Tollität Prinz Patrick (MIT Ä!!)dem I. und Zeremonienmeister Michael uvm.
 
 
 
28.01.2018, 15:00 Uhr

Hospiz Haus Hörn

Karnevalssitzung im Hospiz Haus Hörn

Strasse: Johannes-von-den-Driesch-Weg 4
Ort: Aachen
 
Beschreibung: Das Programm wird etwa 2 Stunden dauern und natürlich treten alle ohne Gage auf.
Das Programm sieht so aus:

Die Kindertanzgruppe der Hooreter Jonge die Herzchen, mit Tanzmarie Celina Braun und Lorena Thoma.
Die Freien Söldner Kanoniere13
Die Öcher Troubadoure
Von der KV Immer Plaaan, die Ohrwürmer und das Tanzmariechen der KV Tamara Niehsen
Das Haarener Dreigestirn (Johannes Schlenter, Georg Hirth und Gerd Rahms) mit Hofstaat
und als Abschluss der Kinderprinz aus Richterich Leon I. und der Grosse Prinz Dietmar I. Specht.

 
 
 
28.01.2018, 10:30 Uhr

Mayersche Buchhandlung, Forum M

Vorlesewettbewerb 2017/2018: Stadt - und Kreisentscheid in der Mayerschen Buchhandlung

Strasse: Buchkremerstraße 1-7
Ort: 52062 Aachen
 
Beschreibung: Der Vorlesewettbewerb geht in die nächste Runde. Zum Stadt- und Kreisentscheid Aachen treffen sich im Forum M der Mayerschen Buchhandlung die Schulsieger der 6. Klassen.
Hunderttausende lesebegeisterte Schüler der 6. Klassen haben sich auch in diesem Schuljahr wieder am größten bundesweiten Lesewettstreit beteiligt. Rund 7.500 Schulen haben im vergangenen Herbst ihre besten Vorleserinnen und Vorleser gekürt, die nun in regionalen Entscheiden an den Start gehen. Die Etappen führen über Stadt-/Kreis-, Bezirks- und Länderebene bis zum Finale im Juni 2018. Die über 600 Regionalwettbewerbe werden von Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und anderen kulturellen Einrichtungen organisiert.
Der traditionsreiche Vorlesewettbewerb wird seit 1959 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels durchgeführt und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Öffentliche Aufmerksamkeit für das Kulturgut Buch zu erregen, Leselust zu wecken und die Lesekompetenz von Kindern zu stärken, sind dem Verband zentrale Anliegen. Mehr als 700.000 Kinder aller Schularten beteiligen sich jährlich am Wettbewerb.
Die erfolgreiche Leseförderung will Kinder ermuntern, sich mit erzählender Literatur zu beschäftigen und aus ihren Lieblingsbüchern vorzulesen. Die eigenständige Buchauswahl und das Vorbereiten einer Textstelle sollen zur aktiven Auseinandersetzung mit der Lektüre motivieren, Einblicke in die Vielfalt der aktuellen und klassischen Kinder- und Jugendliteratur vermitteln und zum gegenseitigen Zuhören sensibilisieren. Beim Vorlesewettbewerb machen Kinder die Erfahrung, dass Bücher zwischen Spannung, Unterhaltung und Information viele Facetten bieten und neue Horizonte eröffnen.

 
 
 
28.01.2018, 19:00 Uhr

Franz Aachen

Lisa Feller, "Der Nächste, bitte!"

Strasse: Franzstraße 74
Ort: Aachen
Telefon: 02405/40860
 
Beschreibung: "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst", sagt schon die Bibel. Das hat auch Lisa Feller längst verinnerlicht. Dumm nur, wenn dieser Nächste aus Bindungsangst gar nicht geliebt werden will. Schon gar nicht von so einer starken und witzigen Frau wie Feller. Dann ist die beliebte Komödiantin konsequent und fordert: "Der Nächste, bitte!" Ihr gleichnamiges neues Soloprogramm rund um die Suche nach dem passenden Lebenspartner präsentiert sie am Sonntag, 28. Januar 2018, ab 19 Uhr im Franz Aachen.
Lisa Feller versprüht in ihrem neuen Erfolgsprogramm wieder ihren warmherzigen Esprit und Charme. Denn die alleinerziehende Mutter zweier Kleinkinder steht mit beiden Beinen fest im Leben und verliert nie ihre Gabe, dem alltäglichen Wahnsinn mit Witz, Improvisation und unerschütterlichem Optimismus entgegenzutreten.
Mit "Der Nächste, bitte!" kommt die erfolgreiche Komikerin dem Rätsel "Homo Testosteron" durch eigene Feldforschung näher. Frech und mit Witz erklärt die lebenslustige Düsseldorferin, dass ein Mann wie ein guter Blumenstrauß sein sollte: "Das Gestrüpp muss weg, unten ein bisschen beschneiden und eine Tüte Blumenfrisch dazu. Dann kann man ihn nämlich problemlos ins Wasser stellen und er bleibt schön frisch. Alles andere ist Selberpflücken für 2,50 Euro, und da hab ich echt keinen Bock mehr drauf. Der Nächste, bitte!"
Zwischen Beruf, Erziehung und Partnersuche kämpft die moderne Frau um die perfekte Figur, passend zur immerjungen Topmodelgesellschaft. Gar nicht so einfach zwischen Photoshop-Selfies und Schokoladenheißhunger und bei einem prallgefüllten 14-Stunden-Tag. Und wenn auch Lisa Feller dabei nur allzu gerne scheitert, dann auf allerhöchstem Humorniveau. Um dennoch weiter nach dem perfekten Vertreter des angeblich starken Geschlechts zu fahnden: "Der Nächste, bitte!"
Tickets sind erhältlich im Kartenhaus Würselen und Alsdorf, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 02405/40860,  online unter www.meyer-konzerte.de sowie an der Abendkasse, solange der Vorrat reicht.
 
 
 
28.01.2018, 19:00 Uhr

Franz Aachen

Lisa Feller, "Der Nächste, bitte!"

Tickets sind erhältlich im Kartenhaus Würselen und Alsdorf, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 02405/40860,  online unter www.meyer-konzerte.de sowie an der
Strasse: Franzstraße 74
Ort: 52064 Aachen
Telefon: +49 (0)2405.499 50-21 Tickets unter: 02405/40860
 
Beschreibung: Sehr geehrte Damen und Herren in der Redaktion, liebe Medienvertreter,
"Liebe deinen Nächsten wie dich selbst", sagt schon die Bibel. Das hat auch Lisa Feller längst verinnerlicht. Dumm nur, wenn dieser Nächste aus Bindungsangst gar nicht geliebt werden will. Schon gar nicht von so einer starken und witzigen Frau wie Feller. Dann ist die beliebte Komödiantin konsequent und fordert: "Der Nächste, bitte!" Ihr gleichnamiges neues Soloprogramm rund um die Suche nach dem passenden Lebenspartner präsentiert sie am Sonntag, 28. Januar 2018, ab 19 Uhr im Franz Aachen.
Lisa Feller versprüht in ihrem neuen Erfolgsprogramm wieder ihren warmherzigen Esprit und Charme. Denn die alleinerziehende Mutter zweier Kleinkinder steht mit beiden Beinen fest im Leben und verliert nie ihre Gabe, dem alltäglichen Wahnsinn mit Witz, Improvisation und unerschütterlichem Optimismus entgegenzutreten.
Mit "Der Nächste, bitte!" kommt die erfolgreiche Komikerin dem Rätsel "Homo Testosteron" durch eigene Feldforschung näher. Frech und mit Witz erklärt die lebenslustige Düsseldorferin, dass ein Mann wie ein guter Blumenstrauß sein sollte: "Das Gestrüpp muss weg, unten ein bisschen beschneiden und eine Tüte Blumenfrisch dazu. Dann kann man ihn nämlich problemlos ins Wasser stellen und er bleibt schön frisch. Alles andere ist Selberpflücken für 2,50 Euro, und da hab ich echt keinen Bock mehr drauf. Der Nächste, bitte!"
Zwischen Beruf, Erziehung und Partnersuche kämpft die moderne Frau um die perfekte Figur, passend zur immerjungen Topmodelgesellschaft. Gar nicht so einfach zwischen Photoshop-Selfies und Schokoladenheißhunger und bei einem prallgefüllten 14-Stunden-Tag. Und wenn auch Lisa Feller dabei nur allzu gerne scheitert, dann auf allerhöchstem Humorniveau. Um dennoch weiter nach dem perfekten Vertreter des angeblich starken Geschlechts zu fahnden: "Der Nächste, bitte!"
Tickets sind erhältlich im Kartenhaus Würselen und Alsdorf, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 02405/40860,  online unter www.meyer-konzerte.de sowie an der Abendkasse, solange der Vorrat reicht.
Über einen redaktionellen Hinweis freuen wir uns sehr.
Foto: © Stephan Pick (Abdruck frei)
 
 
 
28.10.2017 - 28.02.2018

Internationales Zeitungsmuseum Aachen

"Alemannia 1933 bis 1945 - Fußball zwischen Sport und Politik"

Strasse: Pontstraße 13
Ort: Aachen
 
Beschreibung: Bis 1933 spielten Reinhold Münzenberg, "der Eiserne", und Max Salomon, der trickreiche Stürmer, gemeinsam sehr erfolgreich für Alemannia Aachen, einen der damals bedeutendsten Vereine im Westen des Deutschen Reiches. Ab 1933 trennte die nationalsozialistische Politik ihre Lebenswege, alle Lebensbereiche wurden neu ausgerichtet, auch der Sport.
 
Was war Alemannia Aachen in dieser Zeit für ein Verein? Wie wirkte sich die nationalsozialistische Politik auf die Alemannia und das Vereinsleben aus? Wie agierten der Verein und seine Mitglieder im Spannungsfeld zwischen Politik und Sport? Was geschah mit den jüdischen Vereinsmitgliedern? Entlang der Lebenswege von Reinhold Münzenberg und Max Salomon entfaltet die Ausstellung, die ab dem 28. Oktober 2017 im IZM gezeigt wird, in Schlaglichtern die Atmosphäre, die Ereignisse und Entwicklungen bei Alemannia Aachen von 1933 bis 1945. Die Ausstellung stützt sich vor allem auf die Vereinszeitung, zahlreiche historische Quellen und Fotos.
 
 
 
30.01.2018, 09:00 Uhr

Hörsaalzentrum C.A.R.L.

"Weißt du schon, was du studieren willst?" - RWTH Aachen lädt vom 30. Januar bi

"Weißt du schon, was du studieren willst?"
 
RWTH Aachen lädt vom 30. Januar bis 1. Februar 2018 zu Beratungstagen ein
Preis: /
Strasse: Claßenstraße 11
Ort: Aachen 52072
Telefon: +49 241 80-99190
 
Beschreibung: "Weißt du schon, was du studieren willst?" - Unter diesem Motto veranstaltet die RWTH Aachen vom 30. Januar bis 1. Februar 2018 Beratungstage für Schülerinnen und Schüler sowie Studieninteressierte. Jeweils zwischen 9 und 16 Uhr wird ein umfangreiches Programm angeboten. Jeder Tag hat dabei einen inhaltlichen Schwerpunkt: Am Dienstag, 30. Januar 2018 stehen die Ingenieurwissenschaften im Fokus. Mittwoch, 31. Januar 2018, ist Tag der Naturwissenschaften, Informatik, Mathematik, Geowissenschaften und Medizin. Am Donnerstag, 1. Februar 2018, geht es um Studiengänge der Geistes-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften.
 
Vormittags können sich Besucherinnen und Besucher im Hörsaalzentrum C.A.R.L., Claßenstraße 11, in Vorträgen und Präsentationen über die Studiengänge und weitere studienrelevante Themen informieren. Fachstudienberaterinnen und Fachstudienberater sowie Studierende aus den Fachschaften stehen an Beratungsständen zur Verfügung. Nachmittags werden Probevorlesungen, Fachvorträge und Institutsbesichtigungen auf dem Hochschulgelände angeboten. Hierzu ist teilweise morgens eine Anmeldung an den Beratungsständen erforderlich. Das Programm ist unter www.rwth-aachen.de/beratungstage abrufbar.
 
Eine Teilnahmebescheinigung kann nicht ausgestellt oder unterschrieben werden!
 
 
Am Wochenende
mit Andreas Grunwald
Nachricht schreiben
Wetter
1°C / 3°C
Aachen
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
zur Veranstaltungsübersicht
 
 
Veranstaltung melden