Events vom 28.03.2017 bis 31.03.2017


 
24.03.2017 - 18.06.2017

Ludwig Forum Aachen

Armin Linke The Appearance of That Which Cannot Be Seen

Armin Linke hat WissenschaftlerInnen, TheoretikerInnen und KulturanthropologInnen wie etwa Ariella Azoulay, Lorraine Daston, Frank Farelli, Bruno Latour, Peter Weibel, Marc Wigley und Jan Zalasiewicz
Ort: Aachen
 
Beschreibung: Seit mehr als 20 Jahren dokumentiert Armin Linke in seinen Fotografien die Auswirkungen der Globalisierung, die Wandlung von Städten in Mega-Metropolen und die Vernetzung der postindustriellen Gesellschaft durch digitale Informations- und Kommunikationstechnologien. In seinen Aufnahmen werden die tiefgreifenden ökonomischen, ökologischen und geologischen Veränderungen festgehalten. Sein mittlerweile auf mehr als 500.000 Aufnahmen angewachsenes Bildarchiv bildet den Ausgangspunkt für "The Appearance of That Which Cannot Be Seen" (Die Erscheinung dessen, was nicht gesehen werden kann). Armin Linke hat WissenschaftlerInnen, TheoretikerInnen und KulturanthropologInnen wie etwa Ariella Azoulay, Lorraine Daston, Frank Farelli, Bruno Latour, Peter Weibel, Marc Wigley und Jan Zalasiewicz dazu eingeladen, sich mit seinem Fotoarchiv auseinanderzusetzen und vor dem Hintergrund ihrer individuellen Forschungsansätze eine subjektive Auswahl zu treffen. Die dabei entstandenen kommentierenden Texte und Interviews sind in das Displaysystem integriert und machen den Prozess der Auswahl der Bilder nachvollziehbar. Die Arrangements werden auf den jeweiligen Ausstellungsort angepasst und durch orts- oder zeitspezifische Details ergänzt.
 
 
 
30.03.2017, 20:00 Uhr

Franz Aachen

Die schönsten Geschichten internationaler Fußballstars

Ben Redelings, das wandelnde Lexikon der Fußball-Anekdoten und ein beliebter Geschichten-Erzähler, erkundet die große bunte Fußballwelt voller Witz und Esprit.
Preis: 16€
Strasse: Franzstraße 74
Ort: Aachen
 
Beschreibung: Mit Psycho, Nudel, dem Lord und Cesar entführt Redelings sein Publikum auf eine unterhaltsame Reise rund um den Fußball-Globus.
Baby-Face berichtet von der schönsten Nacht seines Lebens, der Rasenmäher zeigt die Kneipen von Hamburg bis Shanghai und der Löwe von Moskau präsentiert eines der skurrilsten Geburtstagsgeschenke ever.
Liverpool-Legende Bill Shankly erzählt noch einmal von seinem Hund, der nur auf einer ganz bestimmten Stelle in der Stadt seine Notdurft verrichten durfte und Ronaldo weiht in das Geheimnis ein, warum sein Sohn ausgerechnet Ronald heißen musste. Mit dabei sind auch der unwiderstehliche Ball-Artist Diego Maradona, der schönste Fußballer aller Zeiten, David Beckham, und der Mann, der mit einem Kung-Fu-Tritt sein Leben neu erfand: Eric Cantona.
 
 
 
30.03.2017, 20:00 Uhr

Aula der RWTH Aachen

Drittes Konzert der Reihe "Music LAB"

Für das Konzert am 30. März 2017 haben sich die Fakultät für Architektur und der Chaos Lese Club mit seinen Poetry-Slammern mit dem Sinfonieorchester Aachen zusammengeschlossen und
Preis: 30€, Studenten 7,50€
Strasse: Templergraben 55
Ort: Aachen
Link: Future Lab
 
Beschreibung: Die erste Hälfte des Konzertabends gestalten die Architekten mit dem Sinfonieorchester. Ein Höhepunkt wird die Sinfonie "Five Klee Pictures Op. 12" von Maxwell Davies sein. Der Komponist vertont in diesem Stück fünf Bilder des Künstlers Paul Klee. Form, Fläche, Linie, Farbe, Punkt: Durch die Leitbegriffe von Klee sowie durch ihre persönliche Empfindung und Interpretation der Musik haben die Studierenden der Architektur unterschiedliche Entwürfe gestaltet. Das Ergebnis ist eine Neuinszenierung der Bilder des Malers in Form eines Films mit Schwarzlicht-Elementen. "Die Musik lässt Formen fühlen", betont Professor Michael Schulze, Leiter des Lehrstuhls für Plastik. Das spiegele die besondere Verbindung dieser zwei Künste wider. Für ein weiteres Extra sorgt Marika Meoli: Die italienische Tänzerin begleitet den Film und das Sinfonieorchester in selbst entworfenen Kostümen der Architekturstudierenden ab dem dritten Akt.
 

Der Chaos Lese Club prägt die zweite Hälfte des Pro-gramms. Die fünf Poetry-Slammer Luca, Julius, Oscar, Florian und Eric begleiten mit ihren Gedichten das Sinfonieorchester - und das Orchester untermalt ihre Gedichte. Gemeinsam mit Kazem Abdullah wurden die musikalischen Stücke ausgesucht. Durch die Klänge der Musik von Strawinsky, Beethoven, Barber, Mussorgski und Ligeti haben sich die Poeten zu ihren Texten inspirieren lassen. Sie stehen an diesem Abend miteinander auf der Bühne und werden zu einer Einheit verschmelzen.
 
 
 
31.03.2017, 20:00 Uhr

Eurogress

Bee-Gees-Musical im Eurogress

Das Musical über die Bee-Gees macht Station in Aachen.
Ort: Aachen
Link: www.meyer-konzerte.de
 
Beschreibung: Barry, Maurice und Robin Gibb haben als Bee Gees Musikgeschichte geschrieben: "StayinÂ’ Alive", "Night Fever", "How Deep Is Your Love", "Tragedy", "You Win Again" und unzählige weitere Hits haben die drei Brüder mit dem markanten hohen Gesang zur "erfolgreichsten Familienband aller Zeiten" und die Bee Gees unsterblich gemacht.

Benannt nach dem ersten weltweiten Nr.-1-Hit "Massachusetts" (1967), zelebriert das Musical die einzigartige Karriere der Gibbs-Brüder mit all ihren Höhen, aber auch mit ihren Tiefpunkten, den Trennungen und Soloversuchen - und den Comebacks. Tickets sind erhältlich im Kartenhaus Würselen und Alsdorf, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 02405/40860 sowie online unter www.meyer-konzerte.de.
 
 
Am Nachmittag
Nachricht schreiben
Wetter
7°C / 20°C
Aachen
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
zur Veranstaltungsübersicht
 
 
Veranstaltung melden