Künstlerbesuch: Luis Fonsi

Luis Fonsi

Sein Hit "Despacito" brachte ihm den internationalen Durchbruch. Luis Fonsi war bei uns zu Gast im Studio.

Mit seiner Single "Despacito" landete Luis Fonsi einen weltweiten Hit und erreichte in zahlreichen europäischen Ländern Top-10-Platzierungen. Und auch das Musikvideo zum Song kann sich sehen lassen. Mit weit über 5 Milliarden Aufrufen ist es das meistgesehene Video auf YouTube. Mit der Anschluss-Single "Echame la culpa" konnte Luis Fonsi ebenfalls punkten.

Luis Fonsi heißt eigentlich Luis Alfonso Rodríguez Lopez-Cepero und wurde 1978 in Puerto Rico geboren. "Mr. Despacito" wuchs in Orlando/Florida auf und studierte Musik an der Florida State University. Sein erstes Album "Commenzaré" (dt. Ich werde anfangen) erschien bereits 1998 und brachte ihm in Lateinamerika gleich den großen Durchbruch. Das bescherte ihm auch Auftritte im Vatikan und im Weißen Haus. Mit "Despacito" war der internationale Durchbruch dann perfekt.

Jürgen Bangert und Natalie Klein haben mit Luis Fonsi gesprochen.

 
 


Künstlerbesuch: Amy Macdonald

Amy Macdonald

"Woman oft the World" heißt das neue Album von Amy Macdonald. Uns hat sie im Studio besucht.

Berühmt wurde Amy Macdonald mit ihrem Debütwerk "This is the life" aus 2007. Anfang 2008 erreichte die schottische Sängerin damit Platz 1 der UK-Charts und erhielt Zweifach-Platin. Auch das Nachfolgealbum "A Curious Thing" aus 2010 kletterte in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Platz 1 der Charts. Dabei startete Amys Karriere eher durch Zufall. Das Gitarrespielen hatte sie sich selbst beigebracht. Entdeckt wurde sie in der neunten Klasse durch Talentscouts. Als 15- Jährige stand sie mit eigenen Songs auf der Bühne.

"Woman Of The World" ist das fünfte Studioalbum von Amy Macdonald, versehen mit dem Zusatz "The Best of 2007-2018". "Let's Start a Band" oder "Mr Rock 'N Roll" sind schon lange Klassiker. Der Titelsong "Woman Of The World" ist auf dem besten Weg dorthin.

Amy Macdonald war bei uns im Studio. Katharina te Uhle und Kevin Zimmer haben mit ihr gesprochen.

 
 


Künstlerbesuch: Max Giesinger

Max Giesinger

Max Giesinger hat sein drittes Album veröffentlicht. Es heißt "Die Reise". Uns hat er im Studio besucht.

Mit der Single "80 Millionen" und dem Album "Der Junge, der läuft" kam der Durchbruch. Das war 2016. Inzwischen hat Max Giesinger sein drittes Album "Die Reise" veröffentlicht. Der Titel passt, denn der 30-Jährige thematisiert auch das bisherige Auf und Ab seiner Karriere.

Begonnen hat Giesingers Reise 2012 als Finalist der Castingshow "The Voice of Germany". Zwei Jahre später startet er eine Crowdfunding-Kampagne zur Finanzierung seines ersten Albums. Heute gehört Max Giesinger zu den bekanntesten Popmusikern in Deutschland. Er selbst beschreibt sich als rastlos, aber viel Ruhe wird er auch künftig nicht finden. Im Frühjahr 2019 steht seine bislang größte Deutschland-Tour an.

Max Giesinger war bei uns im Studio und hat sein neues Album mitgebracht. Katharina te Uhle und Kevin Zimmer haben mit ihm gesprochen.

 
 


Künstlerbesuch: Bosse

Bosse hat sein siebtes Album veröffentlicht, mit vielen Wohlfühlsongs. Uns hat er im Studio besucht.

Wenn Gitarrist, Songwriter und Sänger Bosse zur Gitarre greift, dann gibt es meist Wohlfühlssongs. Der 38-Jährige hat jetzt sein siebtes Album veröffentlicht. Darauf 12 Songs, in denen geht es um Glücksmomente, um seine alte Heimat, um verflossene Liebschaften. Und es geht um ein Statement. Zum ersten Mal äußert sich Bosse in seinen Liedern auch politisch, singt in einem Lied über soziale Ungerechtigkeit und Wutbürger. Deutschland sei wegen des immensen Rechtsrucks gerade auf dem falschen Film, sagt er.

Bosse war bei uns im Studio. Natalie Klein und Jürgen Bangert haben mit ihm gesprochen.

 
 


Künstlerbesuch: Nico Santos

Nico Santos

Mit "Rooftop" und "Safe" ist Nico Santos durchgestartet. Jetzt hat er sein Debüt-Album vorgestellt. Uns hat er im Studio besucht.

Seinen ersten Megahit hat Nico Santos 2017 mit "Rooftop" gelandet. Im Sommer hat der deutsch-spanische Sänger mit "Safe" nachgelegt. Jetzt hat der 25-jährige Musiker sein erstes Debüt-Album "Streets of Gold" veröffentlicht. 14 Songs umfasst es, natürlich auch seine Hits "Rooftop" und "Safe". Als Vorbote hat er Ende September die aktuelle Single "Oh Hello" veröffentlicht, eine Mischung zwischen R'n'B, Rock und Soul.

Wenn Nico Santos nicht gerade Songs für sich selber schreibt, produziert er Musik für Filmsoundtracks und andere Künstler wie Lena Meyer-Landrut, Mark Forster oder Helene Fischer. Im April 2019 geht er auf Deutschland-Tour. Einziger Stopp in NRW ist in Köln am 27.04.2019.

Nico Santos hat uns im Studio besucht. Natalie Klein und Jürgen Bangert haben mit ihm gesprochen.

 
 


Künstlerbesuch: Max Mutzke

Max Mutzke

Max Mutzke gehört zu den erfolgreichen Soul- und Popsängern Deutschlands. Uns hat er im Studio besucht.

Vor knapp 15 Jahren hat Sänger Max Mutzke seine Karriere gestartet. Damals war er noch Schüler, als er von Stefan Raab entdeckt wurde und 2004 mit "Can't Wait Until Tonight" beim Eurovision Song Contest den 8. Platz belegte. Inzwischen hat er sein neuntes Album veröffentlicht.

Das neue Album "Colors" ist eine Mischung aus Cover-Titeln von Klassikern und eigenen Kompositionen. Ein Jahr lang hat sich Max Mutzke mit Keyboarder Maik Schott und Schlagzeuger Tobias Held abgeschottet und am neuen Album gearbeitet - ohne Computer und anderen technischen Hilfsmitteln, sondern mit realen Instrumenten. Das hört man dem Album auch an. Es sei die Art von Musik, die ihn fasziniert und auf die er sich konzentriert, sagt Max Mutzke. Und das mit Erfolg, wie die Plattenfirma betont

Max Mutzke war bei uns im Studio. Natalie Klein und Jürgen Bangert haben mit ihm gesprochen.

 
 


Künstlerbesuch: Christina Stürmer

Christina Stürmer

Christina Stürmer hat uns im Studio besucht und ihr neues Album mitgebracht. Darauf präsentiert sie sich poppiger denn je.

Christina Stürmer hat sich mit einem neuen Album zurückgemeldet. "Überall zu Hause" heißt es, darauf präsentiert sich die 36-Jährige poppiger denn je. Schon bei der Debutsingle "In ein paar Jahren" haben sich die Fans die Ohren gerieben. Synthesizer, Keyboard und Drum-Beats bestimmen Christinas neuen Stil. Es dominieren Themen wie Entschleunigung und Gedanken über das Leben. Ob es bei allen Fans gut ankommt, kann Christina Stürmer nicht sagen. Ihr Kommentar: "Ich wollte einfach mal was Neues ausprobieren." Ihre Tournee durch Deutschland und Österreich steht ab Frühjahr 2019 an.

Christina Stürmer war bei uns zu Gast im Studio. Katharina te Uhle und Kevin Zimmer haben mit ihr gesprochen.

 
 


Künstlerbesuch: Clueso

Clueso veröffentlicht sein neues Album "Handgepäck I". Uns hat er im Studio besucht.

Clueso war bei uns im Studio und hat sein neues Album "Handgepäck I" vorgestellt. Es ist sein achtes. Seit 2001 veröffentlicht Clueso Alben, alle haben Gold eingespielt, eines sogar Platin. Auf seinem jüngsten Album hat Clueso Songs gesammelt, die auf seinen Reisen und Tourneen entstanden sind. Seine aktuelle Single "Du und Ich" ist auf einer Autofahrt nach Erfurt entstanden, seiner Heimatstadt.

Natalie Klein und Jürgen Bangert haben mit Clueso gesprochen.

 
 


Künstlerbesuch: Felix Jaehn

Felix Jaehn

DJ Felix Jaehn hat eine steile Karriere hingelegt. Jetzt ist sein erstes Album erschienen. Uns hat er im Studio besucht.

Seit 2015 hören wir die Hits von Felix Jaehn, aber ein Album gab es bisher nicht. Jetzt ist sein Debütalbum "I" erschienen. 25 Songs sind zu hören, neben neuen Titeln sind auch seine Hits dabei.

Felix Jaehn hat eine steile Karriere hingelegt. Von der Schulbank wechselte er mit 17 aufs Musik-College nach London. Drei Jahre später landete er mit "Cheerleader" den ersten Nummer-1-Hit, mit dem er nicht nur in Deutschland, sondern auch in den USA an die Spitze der Charts kletterte. Sollte beim neuen Album wieder ein Nummer-1-Hit in den USA dabei sein, will er eine große Party schmeißen.

DJ Felix Jaehn hat uns im Studio besucht. Nina Tenhaef hat mit ihm gesprochen.

 
 


Künstlerbesuch: Nano

Kevin, Katharina und Nano

Nano ist ein 31jähriger Schwede, der mit "Hold on" seinen ersten großen Hit gelandet hat. Uns hat er mit Band im Studio besucht.

Mit "Hold on" kam der Durchbruch. Für den 31jährigen Schweden Nano war es der ersehnte Erfolg nach einer durchwachsenen Biografie. Mit 12 Jahren musste er in ein Pflegeheim. Mit 18 Jahren musste er ins Gefängnis. Mit 21 Jahren war Nano bereits zum zweiten Mal inhaftiert. Als seine Mutter ihn das erste Mal im Pflegeheim besuchte, brachte sie ihm ein Keyboard als Geschenk mit. Da stand sein Entschluss fest, Musiker werden zu wollen.

Heute ist Nano verheiratet und hat 4 Kinder. Beim Vorentscheid zur Teilnahme beim Eurovision Song Contest 2017 schaffte er es bis ins Finale und gewann das Zuschauervoting, aber nicht das Jury-Voting. Das Musikvideo von "Hold On" hat übrigens Prince Michael Jackson produziert, der Sohn von Michael Jackson.

Nano hat uns im Studio besucht. Katharina te Uhle und Kevin Zimmer haben mit ihm gesprochen.

 
 


NOXX
Nachricht schreiben
Wetter
2°C / 5°C
Aachen
Verkehr
A1
Kölner Ring: Köln - Dortmund