zur Übersicht

18.03.2019 12:44

Auseinandersetzung in der Pontstraße hat Festnahme zur Folge.

 
Aachen (ots) - Am gestrigen Morgen, 17.03.2019 gegen 05:00 Uhr,
wurde die Polizei zu einer Schlägerei mit einer größeren Gruppe in
die Pontstraße gerufen. Mehrere Streifenwagen wurden in den Einsatz
geschickt und trafen eben diese Personengruppe auf der Pontstraße an.
Zu diesem Zeitpunkt entfernten sich gerade zwei Personen zu Fuß in
Richtung des Parkhauses. Die eingesetzten Polizisten sprachen die
beiden an und versuchten den Sachverhalt zu klären. Einer der beiden
Beteiligten versuchte zunächst verbal die Polizeimaßnahme zu stören
und als dies nicht funktionierte, schob er diese beiseite, um sich
den Weg zu der anderen beteiligten Person zu bahnen. Es kam zu einem
massiven Schlagabtausch. Die beiden Kontrahenten konnten zunächst
getrennt werden. Die Stimmung war weiterhin aggressiv. Der
Tatverdächtige drohte weiterhin mit Fäusten und wollte offensichtlich
die Schlägerei fortsetzten so dass die Polizisten diesen, nur mit
Einsatz von Pfefferspray und körperlicher Gewalt, zu Boden bringen
konnten. Unter Anwendung massiver Gewalt konnte der 28-jährige aus
Aachen gefesselt und in Gewahrsam genommen werden. Bei der
Durchsuchung fanden die Polizisten eine Dose mit BTM. Dem
Tatverdächtigen wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wird ein
Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und dem
Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Die eingesetzten Polizisten wurden leicht verletzt, konnten jedoch
weiter ihren Dienst versehen. (FP)
 
 
Quelle: www.presseportal.de
Am Abend
mit Ingo van den Wynbergh
Nachricht schreiben
Wetter
°C / °C
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
Weitere Nachrichten