zur Übersicht

14.03.2019 12:45

Sturmtief "Franz" weht auch polizeilichen Kontrolleinsatz von den Straßen

 
Aachen (ots) - Am gestrigen Nachmittag führte die Polizei mit
insgesamt 50 Beamten im Stadtgebiet Schwerpunktkontrollen durch. Auch
mit Rückblick auf die zum Jahreswechsel stattgefundenen schweren
Verkehrsunfälle und um sichtbar polizeilich Präsenz zu zeigen, wurden
unter anderem Schwerpunkte im Bereich Verkehr in der Eupener Straße,
Krefelder Straße und Trierer Straße gelegt. Das Ergebnis der dort
angesetzten Geschwindigkeitskontrollen waren genau 100 Verwarngelder
sowie drei Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten.

Zwar konnten aufgrund der Wetterlage innerhalb der Stadt keine
Standkontrollen erfolgen, nichtsdestotrotz ergaben auch hier die
polizeilichen Überprüfungen eine breite Palette von
verkehrsrechtlichen Ahndungen.

Der zunächst bis in die späten Abendstunden vorgeplante Einsatz
musste jedoch aufgrund eines stetig verringertem Kräfteansatzes um
20:00 Uhr vorzeitig beendet werden. Die beteiligten Kräfte der
Einsatzhundertschaft verlegten zur unterstützenden Lagebewältigung in
die Eifel, andere Beamte wurden für die Zusammenarbeit in
Krisenstäben abberufen.

Auch in Zukunft wird die Polizei Aachen solche Kontrolleinsätze
durchführen, um das Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung zu stärken.
(SSo)
 
 
Quelle: www.presseportal.de
Am Abend
mit Ingo van den Wynbergh
Nachricht schreiben
Wetter
°C / °C
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
Weitere Nachrichten