zur Übersicht

13.03.2019 17:55

Polizei verschafft sich Überblick über den Zustand im Hambacher Forst; vorläufige Festnahme einer Person

 
Aachen/ Hambach/ Düren (ots) -

Auch wenn derzeit keine Rodungs- oder Räumungsmaßnahmen im
Hambacher Forst anstehen, überprüft die Aachener Polizei auch
weiterhin den dortigen Zustand. Aus diesem Grund fand heute Vormittag
in der Zeit von ca. 9 Uhr bis 13.45 Uhr eine erneute Waldbegehung
statt. Dabei stellten die Beamten einige Gegenstände im Wald fest,
die nachweislich aus RWE-Eigentum stammen
(Feuerlöscher/Pumpenschieber). Als eine Störergruppe versuchte,
wieder in den Besitz dieser Gegenstände zu kommen, musste eine Person
vorläufig festgenommen werden.

Im Rahmen der Waldbegehung wurde festgestellt, dass auch weiterhin
Bauten in den Bäumen und im Wald errichtet werden. An diesen
Holzkonstruktionen wurden an diversen Stellen offensichtlich mit
frischen Schnittkanten versehene Holzstämme verbaut. Im Wald stellten
die Behördenvertreter an verschiedenen Stellen insgesamt etwa 50
Baumstümpfe frisch geschlagener Bäume fest. Eine Überprüfung ergab,
dass es sich nicht um das Ergebnis von Fällarbeiten durch oder im
Auftrag der RWE Power AG handelt. Die RWE Power AG wird Strafanzeige
stellen.

Die beigefügten Bilder können rechtefrei heruntergeladen werden.
 
 
Quelle: www.presseportal.de
Am Abend
mit Ingo van den Wynbergh
Nachricht schreiben
Wetter
°C / °C
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
Weitere Nachrichten